Bäume wieder millimetergenau in Kanalhafen vermessen

am .

Baummessen 2018 01 webBaummessen 2018 02 webMit professionellen Prüfmitteln wurden jetzt wieder der Ahornbaum und der Walnussbaum an der Buchenstraße in Kanalhafen vermessen. Im elften Jahr nach Errichtung der Sitzecke und Anpflanzung des Ahorn-Baumes hatte das Organisationsteam wieder alle interessierten Bürger eingeladen. Bei kühlen Getränken vom Bierwagen und leckerer Bratwurst fanden sich so rund 50 Gäste ein, die allesamt gespannt auf die aktuellen Messwerte waren. Und diese wurden traditionell akribisch aufgenommen und protokolliert. Dabei fungierte wie in den Vorjahren das bewährte Messpersonal: Udo Averbeck zeigte sich in den Baumkronen absolut schwindelfrei, Bernhard Tepe und Detlef Bensmann lasen die Messwerte ab und Ralf Hesping protokollierte diese in der Baumkladde. Das alles unter den wachsamen Augen von Harald Schrum, der die Aufsicht führte. Die aufgenommenen Messwerte ergaben beim Ahornbaum einen Höhenzuwachs um 31 Zentimeter auf jetzt 7,81 Meter Gesamthöhe; der Stammdurchmesser in ein Meter Höhe nahm um 11 mm auf jetzt 143 mm zu. Demgegenüber hat der Walnussbaum etwas mehr an Höhe zugelegt. Dessen Gesamthöhe beträgt jetzt 8,07 Meter (Vorjahr 7,7 Meter); der Stammdurchmesser liegt hier aktuell bei 197 mm (Vorjahr 176 mm) Die anwesenden Gäste freuten sich über die gelungene Veranstaltung und begrüßten bei dieser Gelegenheit auch neu zugezogene Bewohner der Buchenstraße.

Tag der offenen Tür bei den R(h)eine Agility Friends: 2. September 2018

am .

Agility18Am 2. September 2018 laden die R(h)eine Agility Friends zum Tag der offenen Tür ein.  Los geht's um 10 Uhr auf dem Trainingsgelände, Alter Schulweg 154. Bei Spiel, Spaß sowie einer Tombola freuen sich die R(h)eine Agility Friends Familien und ihre Vierbeiner auf dem Vereinsgelände begrüßen zu dürfen. Bei dieser Gelegenheit wird der Verein den Gäste "ihre" Hundesportarten vorstellen. Gleichzeitig sucht der Verein im Rahmen des Veranstaltung den „hübschesten Mischling“, der zum Abschluss dafür belohnt wird. Für das leibliche Wohl gibt es kühle Getränke, Grillwürstchen sowie Kaffee und Kuchen.
Bitte die Hunde angeleint auf das Gelände bringen.

Traditionelles Baum-Ausmessen in Kanalhafen - Wachstumskontrolle am 3. August 2018 an der Buchenstraße

am .

Baumausmessen 2012 webTraditionell am 3. August 2018 treffen sich alle Bürgerinnen und Bürger vom Kanalhafen, sowie alle, die sich mit dem Ortsteil verbunden fühlen, zum Vermessen des Ahorn- und Walnussbaumes an der Buchenstraße. Mit Zollstock und Schieblehre werden die aktuellen Werte von Stammumfang und Höhe in diesem Jahr zum 11. Mal fachgerecht vermessen. Passend für einen Freitagabend gibt´s an einem Bierwagen gezapftes Pils. Beginn ist um 18.30 Uhr. Neben gekühlten Getränken gibt es auch die obligatorische „Brötchenwurst“. Die Organisatoren freuen sich auf Jung & Alt bei dieser beliebten Tradition.

Kolpingfamilie Rodde radelt durchs "Alte Land"

am .

Die kleine Radtour der Kolpingfamilie Rodde führte in diesem Jahr ins „Alte Land“. Der Bus der Fa. Dartmann stand um 7.00 Uhr bereit auf dem Listweg, Fahrräder waren schon verladen und Pastor Pastor Bernhard Brirup erteilte den Reisesegen und erwartungsvoll ging es ins „Alte Land“.
Südwestlich von Hamburg an der Elbe beginnt das Alte Land, Deutschlands größtes zusammenhängendes Obstanbaugebiet. Nach zwei Stunden kam die erste Rast und in Wildeshausen gab es ein umfangreiches Frühstücksbuffet zum Stärken, bevor es über die Autobahn weiter bis nach Goldbeck bei Hollenstedt ging, wo die Radtour begann. Die Radbegleiter Manfred und Ralf übernahmen die Leitung und je 17 Radfahrer folgten. Der Bus mit Busfahrer Martin brachte die Koffer zwischenzeitlich nach Buxtehude, wo für die vier Tage ein Hotel reserviert war.

Vorbei an prächtigen Bauernhäusern im traditionellen Fachwerkstil mit schmucken Haustüren und Pforten ging es über Sauensiek-Revenahe-Ruschwedel und Hedendorf nach Buxtehude. Dort gab es eine interessante Stadtführung, wo uns Hase und Igel begleitete. Die nächsten Tage ging es vorbei an Jork , Ladekop und an der Lühe entlang über Neuenkirchen, Mittelnkirchen und Steinkirchen bis zur Elbe. Es folgte ein Teil des Elberadweges bis nach Borstel und nach Stade. Auch in Stade gab es eine Stadtführung, um die Stadt näher kennenzulernen. Von dort ging es über Agahtenburg und Hedendorf zurück zum Hotel in Buxtehude. Die letzte Etappe war dann von Buxtehude mit dem Rad nach Hollenstedt, wo die Radtour begann und endete.. Die Räder wurden verladen und es ging zurück ins Münsterland. Auf diesen Strecken gab es viele natürlich gegebene Flüsse zu entdecken, Schwinge, Lühe und Este. Ebenso gibt es 10 Kirchen – „10 Kirchen des Alten Landes“, die man bewundern kann, mit zum Teil barocken Orgeln des Orgelbauers Arp Schnitger. Einige davon haben wir besichtigt und uns wurde die Geschichte des Glaubens im Alten Land erzählt. Ferner durfte eine Besichtigung eines Obsthofes nicht fehlen, wo eine Obstkistenfahrt uns durch die Plantage führte und Informationen vom Obsthof „Matthies „ deren Arbeit und Ernte vorstellte. Eine kräftige Apfelsuppe mit Brot und Apfelsaft stärkte uns für die Weiterfahrt. Es gab keine Pannen und sportliche Tage in schöner Gemeinschaft bei gutem Wetter gingen zu Ende, wobei das“Alte Land“ noch mehr viel Sehens-Wertes zu bieten hat.

Grillabend 2018 der kfd Rodde

am .

28 Frauen aus Rodde und der Umgebung trafen sich am Dorfplatz in Rodde zum diesjährigen Grillabend. Anders als in den Vorjahren wurde am Dorfplatz gegrillt. Das Team der kfd St. Josef Rodde hatte bei herrlichem Sonnenschein Sitzmöglichkeiten am Dorfplatz in Rodde bereitgestellt und alles sommerlich mit Blumen etc. dekoriert. Den Grill beaufsichtigten, wie bereits in den Vorjahren Willi Lesting und Bernd Schumachen – an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön –, so konnten alle Frauen den Abend bei kühlen Getränken, selbstgemachten Salaten und weiteren Leckereien genießen und sich austauschen.