Rene Edelbusch ist neuer Jungesellenkönig in Rodde

am .

Schuetzenfest Rodde 2014 Markus Tappe 8Mit dem Auftakt des großen Rodder Schützenfestes wurde das Junggesellenkönigsschießen ausgerichtet: Das Schießen gipfelte mit dem alles entschiedenen Schuss vom neuen König Rene Edelbusch. Zur Königin nahm er  sich seine sichtlich erfreute Freundin Nora Shadid. Noch bis tief in die Nacht sorgte der Freundeskreis von Rene Edelbusch für eine ausgelassene Stimmung im Schützenheim. Geschossen hatte Rene Edelbusch auf die neue Vogelstange, die Pastor Bernhard Brirup zuvor ferielich eingesegnet hatte. Zum Schützenfeststart fanden sich die Schützenbrüder bereits am späten Freitagnachmittag zur heiligen Messfeier in der St. Josef Kirche ein. Begleitet wurde der feierlich Gottesdienst vom Rodder Blasorchester sowie einer kurzweiligen Predigt von Pastor Bernhard Brirup über das Schützenwesen und die Herkunft dieser Tradition. Anschließend ging es zum Antreten auf den Rodder Schulplatz. Knapp 100 Schützenbrüder erfuhren vom Hauptmann die Vereinsneuigkeiten, u. a. vom Jubelfest in Gellendorf und vom Schützenfest des Nachbarvereins Kanalhafen.

Schützenfest Rodde startet

am .

Wappen Schuetzenverein RoddeHeute (13.6.) geht es endlich los: Das Schützenfest des Schützenvereins Rodde 1847 e.V. beginnt! Das diesjährige Motto laeutet „Miteinander leben – Miteinander feiern“. Den Auftakt macht Freitagabend die Schützenmesse. Im Anschluss findet das legendäre Antreten auf dem Schulhof statt. Mit Ankunft am neugestalteten Schützenplatz segnet Pastor Bernhard Brirup von der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt die neue Vogelstange ein, bevor die Junggesellen um die Königswürde ringen. Am Samstag findet nach dem Kaiserschießen wieder das Frauenkaffee statt: bereits um 14 Uhr heißt es dann „Kaffee Marsch und Kuchen frei“. Mit einem Auftritt der Rodder Kratzbürsten ist gute Unterhaltung vorprogrammiert.

Kanalhafen wird von Königin Marita Tamson regiert

am .

Schuetzenfest Kanalhafen Koenigin Prinzgemahl Kinderkoenig kleinDas gab's in der 63-jährigen Geschichte der Schützenbruderschaft Kanalhafen noch nie: Das Königszepter hält nach dem Schützenfest eine Frau in den Händen. Marita Tamson zeigte sich gegenüber der männlichen Konkurrenz schusssicher und landete mit dem 109. Schuss den alles entscheidenden Treffer an der Vogelstange. Am Freitagabend um 20.40 Uhr fiel der Vorgel von der Vogelstange. Diesen tollen Einschnitt in der Vereinsgeschichte hatte die uneingeschränkte Mitgliedschaft für Frauen möglich gemacht, die in diesem Jahr eingeführt wurde. Und auch, wenn Marita Tamson eigentlich aus dem Stadtteil Gellendorf kommt, fühlt sie sich in Kanalhafen so wohl, dass sie Mitglied in der örtlichen Schützenbruderschaft wurde und gleich im ersten Jahr die Königinnenkrone auf ihrem Haupt platzieren konnte. Zum Prinzgemahl nahm sie sich Jürgen Schürhoff. Ehrendamen und -herren wurden Olaf und Rita Gaudert sowie Stephan und Simone Elmer.

Bahnhofeinweihung: Schulkinder überreichen Plakat

am .

Im Vorfeld der Bahnhofseinweihung haben die Grundschulkinder der örtlichen Canisiusschule in Rodde ihrer Kreativität freien Lauf gelassen: Das Ergebnis überreichten die Kids gemeinsam mit Lehrerin Elisabth Kohl dem Heimatverein Rodde. Dazu gab es noch eine Kiste mit Sonnenblumen für die Außengestaltung des neubezogenen Heimathauses.

(Bildrechte: Dorothea Offenberg)

Rodder Schützen besuchen Schützenverein Gellendorf

am .

 

Wappen Schuetzenverein RoddeDer Schützenverein Rodde nimmt am kommenden Wochenende an dem Jubelfest des Schützenvereins Gellendorf 1914 e.V. teil. Der Sternmarsch startet am Samstag, den 6. Juni, um 14.01 Uhr. Hierzu treffen sich alle Schützenbrüder in Schützenuniform um 13.15 Uhr an der Einfahrt zur Gartenstadt (ehemals Kaserne). Der Vorstand bittet um rege Teilnahme! Bereits am Vorabend nehmen der Vereinskönig nebst Königin, die Ehrendamen und Ehrenherren sowie eine Abordnung des Vorstandes am Kommersabend teil.