Gefahrenquelle Bahnübergang: Sicherheitsworkshop in der Grundschule

am .

Bahnschulung 2 webBahnschulung 1 webFast alle Schulkinder des teilstandortes Roddes der Canisiusgrundschule überqueren täglich den Bahnübergang. Da diese Stelle des Schulweges immer wieder Gefahren mit sich bringt, wurde Kontakt mit der Bundespolizei Münster aufgenommen. In dieser Woche besuchte Wolfgang Amberge von der Bundespolzeiinspektion Münster die Schüler und machte in jeder Klasse deutlich, welche Gefahren für Kinder an diesem Übergang auftreten können. Zunächst verdeutlichte er in den Klassen an einer Modelleisenbahn, dass der Zug im Gegensatz zum Radfahrer oder Autofahrer keine Möglichkeit hat, auszuweichen. Ein Zug, der mit 100 Stundekilometern fährt, hat einen Bremsweg von einem Kilometer – Züge, die durch Rodde fahren, fahren jedoch mit ca. 150 Stundenkilometern. Sehr deutlich wurde den Kindern auch, dass der Zugwind alles mitreißt, was nicht genügend Abstand hat. Anschließend gingen alle zum Bahnübergang, um an Ort und Stelle noch einmal das richtige Verhalten zu üben. Die Grundshcule Rodde dankt der Bundespolizei Münster für diesen Einsatz in der Schule. (Bildrechte: Elisabeth Kohl/Canisiusgrundschule)Bahnschulung 3 web

Rodde bewirbt sich um Bürgerpreis Demografie 2014

am .

Buergerpreis Demografie 2014 2 webMit viel Lob wurden die Projekte der Initiative ProRodde bei der Preisverleihung des Bürgerpreises Demografie 2014 am 24. November 2014 bedacht. Am Ende hat es aber für eine Platzierung nicht gereicht. Trotzdem ist sind sich die Aktiven von ProRodde einig: „Wir machen selbstverständlich weiter und wollen unseren Stadtteil sowie das Leben auf dem Land noch attraktiver machen.“ Den ersten Platz belegte die Initiative „Dorf.Land.Zukunft“ aus dem Rheinenser Nachbarort Elte. Die Initiative Elteraner Bürger, die sich jetzt zu einem Verein zusammengeschlossen hat, freut sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro – und Rodde gratuliert zu dieser Leistung. Während der Laudatio waren sich die Sponsoren einig, dass auch Rodde eine tolle Arbeit leiste, um das Leben in dörflichen Strukturen attraktiv und lebendig zu erhalten. 21 Projekte aus dem Kreis Steinfurt hatten sich um den Bürgerpreis beworben. Und am Ende profitierten alle von dieser Bewerbung, denn im Rahmen der Preisverleihung in Stroetmanns Fabrik in Emsdetten wurden alle Projekte vorgestellt, so dass die Dörfer mit einem Blick über den Tellerrand kostbaren Input für die Arbeit vor Ort sammeln konnten.

Apfelsinenaktion 2014 ein voller Erfolg

am .

Apfelsinenaktion 2014 webAm vergangenen Novemberwochenende waren viele Rodder Kinder wieder unterwegs, um leckere Apelsinen und Clementinen für den guten Zweck zu verkaufen. Der Erlös der erfolgreichen Aktion kommt auch in diesem Jahr der Jugendarbeit in Rodde zugute. Mit dem Geld soll das Rodder Jugendheim attraktiver gestaltet werden, hier wird in Zukunft auch die Übermittagbetreuung mit 18 Kindern ihren Platz finden. Insgesamt  waren 16 Gruppen mit Bollerwagen oder Kettcar inklusive Anhänger im Dorf unterwegs. Zwei  Fahrergruppen hatten die Außenbezirke übernommen. Am Ende blieben von zwei Paletten Apfelsinen, Clementinen und vielen Nüssen nur drei Apfelsinenkisten über. Cora, Xenia und Zoé hatten beispielsweise traditionell ihren Bollerwagen mit Sternen und Kuscheltieren geschmückt. Einige Jüngere haben die Älteren bei ihrer Tour begleitet und einmal reingeschnuppert, um im nächsten Jahr die Aufgabe zu übernehmen oder zu ergänzen. Schön anzusehen, wie engagiert und aktiv der Rodder Nachwuchs ist! Ein großes Dankeschön gilt den Rodder Bürgerinnen und Bürger, die diese Aktion mit ihrem Einkauf, mit „Taschengeld“ und Süßigkeiten unterstützt haben! Bildrechte: Gisela Horstmann

 

Neue Rubrik: Rodde - Börse

am .

Rodde BörseDie Internetseite von Rodde wurde durch eine neue Rubrik erweitert: Rodde - Börse Hier können die Bürger und Bürgerinnen aus Rodde kleine Such- und Angebotsanzeigen platzieren. Gebrauchte Waren können hier auf einfachstem Weg den Besitzer wechseln, kleinere Dienstleitungen gegen eine Aufwandsentschädigung angeboten oder Suchanzeigen aufgegeben werden. Auch Vereine können das Angebot gerne nutzen, um beispielsweise Ehrenamtliche zu suchen. Anzeigen können allerdings nicht eigenständig aufgegeben, sondern müssen erst bei Meike Pruhs (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) eingereicht werden. Die Rubrik Rodde - Börse befindet sich in der oberen Menüleiste.

ProRodde übergibt Spende in Höhe von 460 Euro an Bildungseinrichtungen in Rodde

am .

Spendenuebergabe Grundschule Rodde webSpendenuebergabe Kindergarten St Joseph webLange ist es noch nicht her, dass die Rodder und Interessierten von außerhalb im Oktober zu Fuß oder mit dem Rad den ländlichen Stadtteil von Rheine erkundet haben. Jetzt konnte das Team von ProRodde, das gemeinsam mit Arnold Elmer und den örtlichen Vereinen den Rodder Rundgang organisiert hatte, dem Kindergarten St. Joseph und dem Teilstandort Rodde der Canisius Grundschule eine Spende in Gesamthöhe von 460 Euro überreichen. Als perfekten Zeitraum für die Spendenübergabe hat die Initiative Rodde St. Martinstag ausgewählt. „St. Martin hat uns gelehrt, zu teilen. Deshalb haben wir uns für diese Geste an diesem besonderen Tag entschieden“, erklärt Heike Vienerius von der Initiative ProRodde. Lehrerin Elisabeth Kohl und Kindergartenleiter Mike Leimert lassen die jeweils 230 Euro in ihre Arbeit vor Ort fließen. Großzügig hatten viele Teilnehmer des Rundgangs die Arbeit der Bildungseinrichtungen in Rodde unterstützt. Das Team ProRodde dankt an dieser Stelle noch einmal allen Spendern, Vereinen und Organisationen sowie Arnold Elmer, die zu dem guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.