Weihnachtsbaumsammelaktion: 12. Januar 2019

am .

Weihnachtsbaum webWeihnachten 2018 ist in vielen Haushalten schon wieder Geschichte. Der eine oder andere immergrüne Zeitzeuge steht noch in den Wohnzimmern und sollen nun bald verschwinden. Doch eine Entsorgung in der freien Natur ist keine gute Lösung: Da sich ein Weihnachtsbaum nur sehr langsam zersetzt, wäre er illegal liegengelassener Müll. Das kann unter Umständen teuer werden. Doch wohin mit dem guten alten Weihnachtsbaum? In Rodde wird dieser, wie in jedem Jahr, von jungen Helfern abgeholt. Am 12. Januar 2019 ziehen die Sammler durch Roddes Straßen und nehmen auf Wunsch die Weihnachtsbäume mit. Die Sammler kommen an die Haustür, werden sich nach dem Weihnachtbaum erkundigen und diesen bei Bedarf mitnehmen - sie freuen sich über Spenden, die anschließend dem Sachausschuss Jugend in Rodde zugute kommen. Die Weihnachtsbäume müssen komplett abgeschmückt sein. Auch sollte kein Spendengeld an den Bäumen befestigt werden. Die Helfer treffen sich um 9 Uhr am Listweg 40. Zwei Trecker und Pkw werden die Aktion unterstützen. Ein Trostpflaster gibt es für die Wehmütigen: Die treuen Weihnachtsbäume werden das Osterfeuer am 21. April 2019 auf dem hinteren Teil des Friedhofs in Rodde entfachen und somit einen anderen, guten Zweck erfüllen.

Neujahrsempfang der Kirchengemeinde St. Josef Rodde gut besucht

am .

Neujahrsempfang 2019 02Neujahrsempfang 2019 03Zum Neujahrsempfang der Kirchengemeinde St. Josef waren einen Tag vor dem Drei-Königstag 45 Personen erschienen. Nach Begrüßung und einer Einführung wurde auf das neue Jahr angestoßen. Die Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen wurde gut angenommen. Nach einer Bilderserie, die Bilder von Vereinen und Verbände aus 2018 präsentierte, kam es zu vielen Gesprächen in gemütlicher Runde! Um 17.30 Uhr gab es noch einen Abschlussgotttesdienst. In diesem wurden die Sternsinger ausgesendet.

A-Junioren mit starkem Ergebnis bei den Stadtmeisterschaften

am .

A Jugend Stadtmeisterschaft 2018Am vorletzten Tag des Jahres 2018 fanden zum Jahresausklang die Stadtmeisterschaften der A-Junioren statt. Die Mannschaft der JSG präsentierte sich von Anfang in guter Spiellaune. Im ersten Spiel wurde die JSG Hauenhorst-St. Arnold mit 3:0 bezwungen. In den ersten sieben bis acht Minuten fehlte noch ein wenig das Zielwasser. Mehrere vielversprechende Chancen wurden vergeben. In Spielminute neun platzte dann der Knoten nach einem sehenswerten Weitschuss von Gilian Güthe. In der 10. Minute war es wiederum Gilian Güthe der nach sehenswerter Kombination zum 2:0 einschob. Die Rodder und Bevergerner kontrollierten weiterhin die Partie und ließen nur eine Großchance der Hauenhorster zu die Torwart Florian Lakemeyer hervorragend parierte. Zwei Minuten vor Schluss erhöhte Thomas Enns dann noch auf  3:0. In Spiel zwei ging es dann gegen den Vorjahressieger SV Mesum. Nachdem in den ersten fünf Minuten wenig geschah schlugen die Mesumer zweimal eiskalt zu. Die A-Junioren versuchten alles um das Spiel zu drehen doch die Mesumer konterten sehr gut und stellten auf 4:0. Zwei Minuten vor Schluss gelang Mathis Dierkes noch der Ehrentreffer. Nun musste das letzte Spiel gegen SF Gellendorf gewonnen werden um ins Halbfinale einzuziehen. Die Gellendorfer schockten die Spielgemeinschaft mit dem frühen 1:0 in der 2. Minute. Doch die jungen Spieler aus Rodde und Bevergern besannen sich auf ihr Können und erzielten durch Enrico Bockhöfer und Thomas Enns die schnelle Führung. Die Jungs wollten nun die Entscheidung und versuchten ein 3. Tor zu erzielen. Nach zwei Fehlversuchen erlöste Dominik Schweder die Rodder. Nach einer unnötigen Zeitstrafe gelang den Gellendorfern der Anschluss. Als dann auch ein Gellendorfer zwei Minuten Pause hatte konnte das Spiel wieder beruhigt werden. In einem kampfbetonten Spiel konnte Mathis Dierkes dann auf 4:2 erhöhen. Das Halbfinale war damit geschafft.

Dort war dann die A Junioren des FCE der Gegner. Gegen den vier Klassen höher spielenden Westfalenligisten konnte die JSGler das Spiel fünf Minuten offen halten, dann jedoch setzte sich die höhere Klasse des FCE klar durch. Das Spiel endete 0:7.
Im Spiel um Platz drei durfte man sich dann mit der JSG Rheine messen. In einem ausgeglichenen Spiel ging die JSG Rheine mit 1:0 in Führung. Doch die Bevergerner und Rodder antworteten nach einem präzisen Abwurf von Torwart Florian Lakemeyer und einen platzierten Schuss von Mathis Dierkes postwendend. Beide Mannschaften erspielten sich weitere Torchancen. Es dauerte jedoch bis zur 10. Minute ehe die JSG Rheine wiederum in Führung ging. Aber die A Junioren steckten nicht auf und verstärkten die Offensive. Enrico Bockhöfer erzielte dann den verdienten Ausgleich. Nach zwei weiteren guten Chancen endete das Spiel 2:2. Im folgenden Neun-Meter-Schießen setzte sich die JSG Rheine durch. Damit konnte ein starker 4. Platz erreicht werden.

Jahreshauptversammlung der Schützen am Kanalhafen: 11. Januar 2019

am .

Schuetzenbruderschaft Kanalhafen LogoAlle Mitglieder der Schützenbruderschaft Kanalhafen sind zur Jahreshauptversammlung am 11. Januar 2019 herzlich eingeladen. Zentrale Punkte der Tagesordnung sind der Rückblick auf das Vereinsleben im vergangenen Jahr und die bevorstehenden Termine zum Karneval. Des Weiteren wird eine Vorschau auf das Vereinsleben in 2019 gehalten. Hier werden einige interessante Veranstaltungen vorgestellt und besprochen. In der Versammlungspause wird es wie gewohnt einen Imbiss geben; in diesem Jahr gibt es leckere Frikadellen im Brötchen. Beginn ist um 20 Uhr im Vereinsheim. Der Vorstand bittet um rege Teilnahme.