kfd Rodde: Museumstour für Kinder am 21. September 2018

am .

kfd Rodde LogoRaupeDie kfd Rodde lädt alle Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren mit ihren Müttern zu einer Museumstour am 21. September 2018 ein. 

Treffpunkt: 15 Uhr am Parkplatz der Gottesgabe am Kloster Bentlage

Seit mehr als 500 Jahren lebt die kleine Raupe schon hier im Kloster und hat viel Spannendes gesehen und gehört. Sie kennt die Mönche, die vor langer Zeit hier im Kloster lebten und kann auch von einem Fürsten berichten, der das schöne Kloster zu einem Schloss umgebaut hat. Außerdem hat sie belauscht, dass dort im Museum ein Schatz versteckt sein soll, der natürlich gefunden werden will.

Kosten: je 2,50 € pro Mitgliederinnen/Kinder, je 3,50 € für Nicht-Mitgliederinnen
Anmeldung: bis zum 18. September 2018 bei Christa Welle - Telefon 05459 15 42 & Andrea Tappe – Telefon: 05459 80 10 45

 

kfd Rodde: Kräutersalz-Führung am 28. September 2018

am .

kfd Rodde LogoZu einer Kräutersalz-Führung am 28. September 2018 lädt die kfd Rodde ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Rodder Dorfplatz. Bei Regen werden Fahrgemeinschaften gebildet. 

Kosten f. Seminar: 3 € für Mitgliederinnen, 5 € für Nicht-Mitgliederinnen

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Abendessen einzukehren. 

Anmeldung: bis zum 24. September 2018 bei Christa Welle (Telefon: 05459 / 15 42)

Gewinne, Gewinne, Gewinne: Gezogene Losnummern im Rahmen des Gemeindefestes

am .

Rodde aktuellDie im Rahmen des gezGemeindefestesogenen Losnummer können jetzt noch einmal online eingesehen werden. Auf Download klicken und das pdf einsehen. Wer gewonnen und seinen Gewinn noch nicht abgeholt hat, kann das nun zu festen Zeiten tun:

Die Abholung erfolgt im Pfarrheim:

29. August 18 bis 19.30 Uhr

30. August 18 bis 19.30 Uhr

02. September 17 bis 18.30 Uhr

Sportverein Eintracht Rodde: Letzte Vorbereitungen für die große Jubiläumsfeier werden getroffen

am .

Sportverein Eintracht Rodde Jubilaeum 01 2018 webGroße Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Im Falle des Sportvereins Eintracht Rodde 1968 e.V. ist es wohl das große Banner, welches aktuell seinen Schatten auf den Dorfplatz Rodde wirft und gleichzeitig auf die große Jubiläumsfeier am 15. und 16. September 2018 hinweist. Dann feiert Roddes Sportverein sein 50-jähriges Bestehen. Der Vorstand steckt aktuell in den letzten Vorbereitungen und erwartet mit großer Freude das Fest im Clemens-Holthaus-Stadion.

Hierhin sind alle Interessierten an den Festtagen eingeladen – für jeden wird dann etwas geboten. Los geht's am 15. September 2018 um 15 Uhr mit Meisterschaftsspielen der Jugend- und Seniorenmannschaften. Bis in den Abend hinein dreht sich alles um den Fußball. Um 19.30 Uhr startet die große Sportlerparty im Festzelt mit Musik von DJ Perfekt Sound, Tanz, Getränken und kleinen Speisen für Jedermann. Am nächsten Tag (16. September 2018) geht es um 10.30 Uhr weiter mit dem Kampf um den Dorfpokal. Rodder und Kanalhafener Mannschaften treten dazu an. Zeitgleich findet ein Frühschoppen statt. Um 13.30 Uhr startet das große Jugendturnier der Mini oder/bzw. F-Jugend-Mannschaften.

An allen Tagen gibt es für die kleinen und großen Festbesucher auf dem Gelände des Clemens-Holthaus-Stadion, Zur Helle 41, 48432 Rheine, eine Menge zu erleben. Neben einer Hüpfburg, einer großen Tombola wird eine Tempo-Torschuss-Anlage eingerichtet. Eine Cafeteria bietet an allen Festtagen Kuchen und Kaffee an. Alle Angebote sind kostenlos - für Speisen und Getränke wird allerding ein kleiner Obulus erhoben. 
Der Verein freut sich auf zahlreiche Besucher aus Rodde, Kanalhafen und natürlich auch anderen Stadtteilen.

Imagebroschüre Rodde zeigt Stadtteil von seiner schönsten Seite

am .

Imagebroschuere Rodde Zweite Auflage Meike Pruhs webAuch mit der zweiten Auflage der Imagebroschüre Rodde zeigt die Initiative ProRodde wieder einmal, dass „Ihr“ Stadtteil lebens- und liebenswert ist und Menschen dort leben, wo andere Urlaub machen – mitten in der Natur und direkt am Dortmund-Ems-Kanal gelegen! Auf 40 Seiten zeigt die Imagebroschüre „Rodde – natürlich!“ die vielen Facetten des Stadtteils von Rheine: Ein starkes Vereins- und Gemeinschaftsleben, mit Grundschule sowie Kindergarten, im Grünen gelegen. Auch diesmal konnte das Team wieder Unternehmen aus Rodde und der nahen Umgebung gewinnen, die die Entwicklung der Imagebroschüre finanziell unterstützen. Beteiligt haben sich Holthaus GmbH & Co. KG, Garten- und Landschaftsbau Kowalski, Gaststätte Jägerkrug, Hugo Dirks Kühl-, Kälte-Elektrotechnik, Radsport Laurenz, AVN Nutzfahrzeug-Service und AVN Fahrzeugvermietungs GmbH, Regionalverkehr Münsterland GmbH, Holzbau Stevens, Hollweg, Kümpers & Comp. (HKC), Immobilienservice VR-Bank Kreis Steinfurt GmbH sowie Tischlermeister Markus Dirksmeier. Dafür konnten sich die jeweiligen Unternehmen mit einem kleinen Porträt präsentieren. Bereits 2013 war die erste Auflage erschienen.

Die Idee: Weil der Stadtteil eine ganze Menge zu bieten, doch nur wenige Menschen etwas davon wissen, sollte eine Broschüre entwickelt werden. Gerade Neubürger und die, die es noch werden sollen, aber auch alteingesessene Rodder, erhalten auch diesmal wieder ein umfassendes Bild von Rodde. Denn nur, wer seine Heimat kennt, wird sich mit ihr identifizieren. „Wir wollen und müssen wachsen, um als Dorf zu überleben“, betont Meike Pruhs von der Initiative ProRodde. Gleichzeitig sollen aber auch politische Entscheider erkennen, wie wichtig Rodde für das Stadtgebiet Rheine ist und welche Potenziale, auch in wirtschaftlicher Hinsicht, in Rodde stecken.

Um sich dem demografischen Wandel mit den Schlagworten „älter – bunter – weniger“ zu stellen, will Rodde mit der Broschüre die Wahrnehmung des eigenen Dorfes verändern. Dörfer sind nicht nur die Randbezirke, sondern wichtiger Bestandteil einer Stadt. Dessen ist sich auch Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann bewusst und begrüßt den Einsatz vor Ort sehr. Deshalb hat er sich auch mit einem Vorwort an der Imagebroschüre beteiligt. Im Rahmen eines kleinen Besuchs überreichte die Initiative ProRodde vertreten durch Meike Pruhs und Heike Vienerius Rheines Stadtoberhaupt die zweite Auflage. Im Stadtteil wurde die Broschüre bereits verteilt und an einigen Stellen ausgelegt, beispielsweise in strategisch aufgehängten Flyerboxen in Rodde.
Die konzeptionelle und inhaltliche Umsetzung lag auch diesmal in den Händen der Kommunikationsexpertin Meike Pruhs von „Textakrobat – Agentur für Kommunikation & PR“; die grafische Gestaltung hatte Jo Brüggemann Design + Werbekonzepte aus Rheine übernommen.
Schon in der Vergangenheit hat ProRodde mit tollen Aktionen viel Aufmerksamkeit auf den Stadtteil gelenkt. U.a. der Aufbau der Kinder- und Jugendbetreuung mittwochsnachmittags, die Etablierungg der Über-Mittag-Betreuung im Teilstandort Rodde der Canisius Schule Rodde, Aufstellung von Flyerkästen an ausgewählten Standorten, zeitliches Vorziehen der Erschließung des Neubaugebietes und natürlich die Führung von Gesprächen zum Erhalt des Schulstandortes. Wer Lust hat mitzuwirken, ist an jedem zweiten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im Pfarrheim herzlich willkommen. 

Die Imagebroschüre Rodde zum Download.  

Bildrechte: Stadt Rheine, Meike Pruhs, Markus Tappe