Glühweinumtrunk bei den Schützenbrüdern in Kanalhafen: 14. Dezember 2019

am .

Schuetzenbruderschaft Kanalhafen LogoAm 14. Dezember 2019 trifft sich die Schützenbruderschaft Kanalhafen ab 18 Uhr, im und am Vereinsheim zu einem gemütlichen Glühweinumtrunk. Wir wollen vor den Festtagen noch einmal zusammenkommen, miteinander klönen und in hoffentlich winterlicher Umgebung einen leckeren Glühwein (mit oder ohne Alkohol) trinken. Für alle, die mögen, gibt es auch Kaltgetränke und natürlich auch die obligatorische Bratwurst. Gerne dürfen auch Freunde, Feinde, Verwandte, Kegelschwestern, -brüder, Arbeitskollegen, Nachbarn, Schulkollegen, Sportkameraden, gute Bekannte und Unbekannte an unserem Glühweinumtrunk teilnehmen. Für die Älteren gibt es ausreichende Sitzgelegenheiten im weihnachtlich dekorierten Vereinsheim.

Kampf gegen Eichenprozessionsspinner: Schützenbruderschaft Kanalhafen baut Nistkästen

am .

Schuetzenbruderschaft Kanalhafen LogoSeit einigen Jahren breitet sich der Eichenprozessionsspinner dramatisch aus – auch bei uns, in Kanalhafen. Zeitweise musste der Spielplatz an der Buchenstraße vorsorglich gesperrt werden, um gesundheitliche Gefahren für die Kinder auszuschließen. Und auch beim Schützenfest im Juni muss ständig auf die Nester in den Eichen geachtet werden. Nun will die Schützenbruderschaft Kanalhafen –wie viele andere Kommunen und Orte auch - mit der Unterstützung natürlicher Fressfeinde den behaarten Raupen zu Leibe rücken. Daher laden die Schützenbrüder ein, zum gemeinsamen Nistkastenbau am 30 November 2019. Start ist um 9.30 Uhr im und am Vereinsheim. Mitzubringen sind Akkuschrauber (falls vorhanden) und Schraubenzieher. Da die neuen Nistkästen im Bereich Spielplatz von den Kindern auch farblich gestaltet werden sollen, bitte soweit vorhanden auch geeignetes Farbmaterial und Pinsel mitbringen. 

Mannschaft „rot“ siegreich beim Bosseln - Gute Beteiligung beim traditionellen Bosseln der Schützenbruderschaft Kanalhafen

am .

Bosseln 2019 1Bosseln 2019Mit einer guten Beteiligung trafen sich die Mitglieder der Schützenbruderschaft Kanalhafen mit ihren Partnern zum traditionellen Bosselturnier. Per Losentscheid wurden die Teilnehmer in zwei Mannschaften aufgeteilt, die sich durch rote und schwarze Schirmmützen kenntlich machten. Obwohl sich bereits vor Spielbeginn Mannschaft „schwarz“ ungemein siegesgewiss war, verlief dieser Bosselnachmittag vom Spielergebnis genauso, wie in den vergangenen Jahren: es sollte auch in diesem Jahr die Mannschaft des Schriftführers als Sieger aus dem Wettstreit hervorgehen. Da halfen auch alle zarten Manipulierversuche von Mannschaft „schwarz“ nichts: Mannschaft „rot“ war an diesem schönen herbstlichen Nachmittag nicht zu schlagen. Die zwei Mannschaften machten sich nach einem Begrüßungsgetränk am Vereinsheim auf zur Bosselstrecke rings um Kanalhafen. Die Siegerehrung wurde anschließend im Vereinsheim vorgenommen. Der 1. Vorsitzende der Schützenbruderschaft, Dieter Heymann, bedankte sich bei den Mannschaften mit „Flüssigkeits-Pokalen“, die direkt an die Teilnehmer ausgeschenkt wurden. Zum abendlichen Grünkohlessen kamen noch etliche Mitglieder hinzu, so dass gut gestärkt das Winterspiel mit einem gemütlichen Abend im Vereinsheim endete.

 

Nikolaus legt in Rodde am 30. November 2019 an

am .

Nikolaus Rodde 2017 15Wie in jedem Jahr legt auch 2019 der Nikolaus traditionell mit dem Schiff an der Rodder Schleuse an. Das Schiff erreicht den Ort um 14.30 Uhr. Anschließend begleitet das Blasorchester Rodde den Nikolauszug zur St. Josef Kirche. Das Orgateam „Nikolaus“ bedankt sich auf diesem Weg stellvertretend für alle Rodder Vereine beim 83-jährigen Kutscher Josef Reeker, der aus Altersgründen in seinen wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Viele Kinder hat er über Jahre glücklich gemacht, wenn sie den Nikolaus vorne auf seinem Kutschbock begleiten durften. Für die nächsten Jahre wird noch ein Nachfolger gesucht. Wer Kutscherfahrung, eine Kutsche und Kutschpferde hat, kann sich gerne beim Orgateam Nikolaus melden. 

Lebendiger Adventskalender: 11. und 22. Dezember 2019

am .

Rodde gemeinschaftlichIn der Hektik der vorweihnachtlichen Zeit vergessen wir schnell, wie schön die Adventszeit sein kann. Die Pfarrerei St. Antonius wird gemeinsam mit der ev.  Johannesgemeinde in diesem Jahr mit dem ökumenischen lebendigen Adventskalender wieder dazu beitragen, dass der Advent als besinnliche Zeit in unser Bewusstsein reicht. 
Der lebendige Adventskalender bringt Menschen in der Vorweihnachtszeit zusammen, Gemeinschaft und Begegnungen werden erlebt, Zeit miteinander verbracht. In Rodde findet das am 11. und 22. Dezember 2019 statt.

Am 11. Dezember 2019 organisiert das Team um die Krabbelkirche diesen lebendigen Advenstkalender. Treffpunkt ist auf dem Schulof des Teilstandortes Rodde der Canisius-Grundschule. Beginn ist um 18 Uhr. 

Am 22. Dezember 2019 öffnet die kfd Rodde ein Türchen und zwar den Nebeneingang der Grundschule. Dort befindet sich der Seniorenrraum, der als Treffpunkt für die kfd Frauen dient. Beginn ist um 18 Uhr. 

Lieder, Bilder, Lichter, Gebete laden dazu ein, sich innerlich auf das Kommen Jesu in die Welt an Weihnachten vorzubereiten. Wie weit sich die Menschen dabei füreinander öffnen, entscheidet jeder selbst. Niemand muss reden, mitsingen oder beten. Es ist immer möglich, einfach so da zu sein.

Vom 1. bis 23. Dezember (außer samstags) jeweils um 18 Uhr wird für ca. 20 Minuten ein Adventsfenster oder eine Adventstür geöffnet. Gemeindemitglieder, Familien, Gruppen und Einrichtungen der Pfarrei St. Antonius sowie der Evangelischen Johannesgemeinde zu Rheine haben sich bereit erklärt, an einem Tag im Advent ein Fenster mit der dazugehörigen Besinnungszeit zu gestalten und die Besucher vor ihrer Haustür willkommen zu heißen.

Wer Fragen hat zum lebendigen Adventskalender, Ideen austauschen oder selber einmal Gastgeber sein möchte, kann sich an Anja Rittweger oder Eva Roskam wenden. Sie sind zu erreichen per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.