Die kfd. St. Josef Rodde lädt alle Frauen zum Weltgebetstag der Frauen ein

am .

kfd Rodde LogoImmer am ersten Freitag im März beschäftigt sich der Weltgebetstag mit der Lebenssituation von Frauen eines anderen Landes. Christliche Frauen, z.B. aus Ägypten, Kuba, Malaysia oder Slowenien wählen Texte, Gebete und Lieder aus. Diese werden dann in weltweiten Gottesdiensten auf 95 Sprachen gefeiert. In diesem Jahr feiern wir am 2. März 2018 rund um den Erdball den Weltgebetstag der Frauen aus dem südamerikanischen Surinam. Organisiert und gestaltet wird der Gottesdienst in diesem Jahr von der Kfd St. Ludgerus. Das Thema des um 15.30 Uhr stattfindenden Gottesdienstes lautet: Gottes Schöpfung ist sehr gut!
Ort: Ludgerus Kirche, Bonifatiusstraße 50, 48429 Rheine
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bank an Heinrichseiche zerstört und Verkehrsschild herausgerissen - Täter gefasst

am .

Sachbeschaedigung Eiche Rodde 01Die Anwohner der Straßenecke Zur Schleuse/Zur Helle sind traurig: Die liebevoll gepflegte Sitzgruppe an der Heinrichseiche wurde mutwillig zerstört. Glücklicherweise konnten die zwei Täter von der Polizei gefasst und Ermittlungen eingeleitet werden. Gleichzeitig wurde auch ein naheligendes Verkehrzeichen herausgerissen. Zu der Sachbeschädigung kam es am späten Nachmittag, nachdem junge Menschen die Sitzgruppe bereits seit 11 Uhr friedlich genutzt hatten. Warum sie am Ende die Sitzgruppe und das Schild beschädigten ist jedoch unklar. 

Aktion "Sauberes Rodde" am 9. und 10. März 2018

am .

Plakat Sauberes Rodde2018 webAm 09. und 10. März 2018 werden in Rodde wieder zahlreiche Vereine, Organisationen und Initiativen aktiv, die das Dorf von achtlos weggeworfenem Müll befreien werden. Der Frühling steht in den Startlöchern, die Frühlingsonne bringt diesen Müll zutage und weckt die Frühjahrsputzgemüter. Und während in ganz Rheine fleißige ehrenamtliche Hände den Müll aus der Natur schaffen, geschieht das auch in Rodde: Alle packen mit an. Bereits am Freitag (09. März 2018) machen sich die Schüler und Lehrer des Teilstandorts Rodde der Canisius-Grundschule auf den Weg und räumen auf. Für die kleinen Helfer spenden das Unternehmen AVN aus Hörstel und der Heimatverein Rodde Hot Dogs. Los geht's um 8.30 Uhr. Am Samstag (10. März 2018) schnappen sich die anderen Vereine und Organisationen die abgeholten Müllsäcke sowie Plastikhandschuhe und sammeln Müll. Hierfür treffen sich die Helfer um 9.45 Uhr am Vereinsheim des Clemens-Holthaus-Stadions. Am Clemens-Holthaus-Stadion steht ein Container bereit, in dem der gesammelte Müll entsorgt werden kann. Die Organisatoren bitten darum, auch nur diesen Müll dort zu entsorgen und nicht etwa den privaten Müll einzuwerfen. Mittags können sich die Müllsammler am Stadion mit einem warmen Eintop stärken.

Auch in Kanalhafen wird aufgeräumt: Alle Schützenbrüder der Schützenbruderschaft Kanalhafen 1951 und alle Anwohner vom Kanalhafen sind aufgerufen, den Ortsteil im Rahmen der jährlichen Aktion „Sauberes Rodde“ wieder „auf Vordermann“ zu bringen. Dabei sollen der Spaß und der gesellige Aspekt nicht zu kurz kommen. Daher beginnt die Aktion wie im Vorjahr am Samstag, 10. März, um 9.01 Uhr, mit einem gemeinsamen Frühstück im Vereinsheim. Im Anschluss daran bewaffnen sich alle Aktiven mit Müllsäcken und Handschuhen und säubern die Straßenränder in Kanalhafen. Parallel dazu müssen noch einige Arbeiten am Vereinsheim erledigt werden. Der Vorstand freut sich auf viele fleißige Hände, die mitmachen.

Faire Jugendturniere der JSG Bevergern/Rodde

am .

Sieger Hallenturnier Rodde 2018Spannende Spiele und schöne Tore bekamen die Zuschauer beim Jugendturnier der JSG Bevergern/Rodde zu sehen. Bereits zum zweiten Mal in der Hallensaison 2017/2018 richtete die JSG am vergangenen Wochenende ein großes Turnier für alle interessierten Vereine aus den Kreisen Steinfurt und Tecklenburg in der „grünen Halle“ in Riesenbeck aus. Zahlreiche Mannschaften folgten der Einladung und gingen beim D2-, D1- und C-Junioren Turnier an den Start. Zunächst begannen am Samstagnachmittag die D2-Junioren und spielten in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften den Turniersieger aus. Am Ende konnte sich die Mannschaft Preußen Lengerich III gegen die Konkurrenz durchsetzen. Den zweiten Platz belegte das Team von Preußen Lengerich II, auf den dritten Rang stand der SV Langenhorst.  Weiter ging es am Sonntag mit den 1. Mannschaften der D-Junioren. Hier wurden die Platzierungen in einer Sechsergruppe ausgespielt. Den ersten Platz belegte der 1. FC Nordwalde, dicht gefolgt von der JSG Horstmar/Leer auf dem zweiten Rang und der JSG Leeden/Tecklenburg auf dem dritten Platz. Am Ende des Turnierwochenendes stand dann noch das C-Junioren-Turnier an. Hier gingen die Mannschaften SC Altenrheine I als erster Sieger, SV Büren als zweiter Sieger und die JSG Bevergern/Rodde I als dritter Sieger ebenfalls durch den Modus „Jeder gegen Jeden“ in einer Sechsergruppe hervor. Insgesamt war es wieder ein faires und schönes Turnier, das allen teilnehmenden Jugendkickern sichtlich viel Spaß gemacht hat. Abgerundet wurde der sportliche Erfolg durch die Leckereien aus der Cafeteria. In der nächsten Hallensaison wird die JSG Bevergern/Rodde wieder Hallenturniere für Junioren ausrichten und dazu rechtzeitig im Sommer einladen.

Die drei erstplatzierten Mannschaften des C-Junioren Turniers freuen sich über den Erfolg

Bezirksschornsteinfeger bestellt - Michael Rickert für den Stadtteil Rodde

am .

Bezirksschornsteinfeger Michael Rickert webText und Foto: Bezirksregierung Münster

Michel Rickert aus Rheine hat heute seine Bestellungsurkunde für den Kehrbezirk 3 im Kreis Steinfurt erhalten. Zuvor hattesich der 38-Jährige in einem Ausschreibungsverfahren gegen Mitbewerber durchgesetzt. Der Kehrbezirk wird bis Ende Februar 2018 noch von seinem Vater, Peter Rickert, verwaltet. Dieser gibt den Kehrbezirk aus Altersgründen ab. Da Michel Rickert bereits seit 1999 nach erfolgreicher Gesellenprüfung im Betrieb seines Vaters tätig ist, wird den Kunden ein vertrautes Gesicht erhalten bleiben. Zum Kehrbezirk gehören Rheine-Elte, Rheine-Gellendorf und Rheine-Rodde sowie Hörstel-Bevergern. Die Bestellung ist auf sieben Jahre befristet.