Ergebnisse Stadtteilbeiratssitzung Rodde

am .

Rodde gemeinschaftlichIm Rahmen seiner regelmäßigen Sitzung hat der Stadtteilbeirat Rodde einige Themen für den Stadtteil Rodde besprochen und auf den Weg gebracht. So wurde auf den schlechten Zustand des Fuß- und Radweges an der Towarstraße aufgrund von Wurzelerhebungen hingewiesen und beshlossen, einen Antrag auf Ausbesserung zu stellen. Die Idee den Bahnhof Rodde als Haltestelle zu reaktivieren, wurde vorgertragen. Hier hat ein Bürger eine Anfrage an die Stadt Rheine gestellt und die Rückmeldung bekommen, dass die Taktung der Züge kritisch sei. Der Stadteilbeirat nimmt den Kontakt zum Verband Pro Bahn auf um die Faktenlage zu bekommen. Im Anschluss soll ein Antrag gestellt werden. Ampelkreuzung Russenweg / Osnabrücker Str.: Hier ist es schon zu einem schweren Abbiegeunfall einer Rodder Fahrradfahrerin gekommen. Die Ampelschaltung ist nach dem Unfall überarbeitet worden. Allerdings gibt es immer noch eine gemeinsame Grünphase für Pkw und Radfahrer. Es soll ein Antrag auf eine eigene Grünphase für Radfahrer und Fußgänger erstellt werden.

Thema Dorfladen: Am 27. September 2019 ist die Dorfladengenossenschaft gegründet worden. Momentan gibt es 114 Zeichner und ein Kapital von rund 36.000 Euro. Der nächste Schritt sind Gespräche mit der Stadt, um die Wunschfläche Ecke Nahrodder Str. / Im Lied zu bekommen. Der Laden soll auch ein Cafe mit Außenterasse bekommen. Weitere Zeichnungen sind ab 300 Euro möglich. 

Baugebiete: Ein Bahnhalt wäre ein Zugewinn für das Dorf und deren Grundstückspreise. Flächen für einen Pendlerparkplatz am Bahndamm wären vorhanden. Bei dem Ausbau Im Lied ab Hausnummer 8 in Richtung Nahrodder Str. entstehen Anliegerkosten in Höhe von 90%. Dieses ist im Paragraphen 127 BauGB ff geregelt Die Anwohner sind bereits im November 2018 darüber informiert worden. Der Baubeginn wird in 2020 erfolgen. Neues Baugebiet Im Lied Süd B geplant, bislang gibt es keine Einwände, die nächste Instanz ist der Bauausschuß. Am  03. Dezember 2019 tagt dazu der Rat. Wenn keine Einwände kommen könnte die Erschließung mitte 2020 beginnen.

Glasfaser: Ausbau weißer Flecken, die Ausschreibungen laufen. Frühster Beginn 2020.

Schleusenausbau: Die Baumfällarbeiten sollen bis 02.2020 abgeschlossen sein. Die Anlieger sind wegen möglichen Lärmschutzwänden angesprochen worden. Baubestandsprüfungen finden im Frühjahr statt um bestehende Schäden zu dokumentieren.

Schulgarten: Im September sind die Kartoffeln geerntet worden. Im Frühjahr soll die Fläche noch einmal plan gemacht werden. Der Kontakt zum WDR ist hergestellt, jedoch in 2019 alles ausgebucht. Der Wunsch ist zusammen mit Rüdiger Ramme vom WDR einen Staudengarten anzulegen und diesen an die Schule zu übergeben.

Staßenzustand: Straße Am Backhaus, es sind mehrfach Anträge auf Ausbesserung der Bankette gestellt und ausgeführt worden. Eine Verbreiterung der Fahrbahn ist trotzdem wünschenswert. An der Kreuzung Listweg / Im Lau stehen die Gullideckel sehr hoch. Hier wird ein Antrag gestellt.

Allgemeines: Über den Winter könnten Meisenkästen gebaut werden um die Ausbreitung des Eichenprozessionsspinners in den Griff zu bekommen.

Die nächste Sitzung findet am 05. März 2020 um 19:30 Uhr im Jägerkrug statt. 

Nikolaus legt in Rodde am 30. November 2019 an - Kartenverkauf ab 13. November 2019

am .

Nikolaus Rodde 2017 15Wie in jedem Jahr legt auch 2019 der Nikolaus traditionell mit dem Schiff an der Rodder Schleuse an. Das Schiff erreicht den Ort um 14.30 Uhr. Anschließend begleitet das Blasorchester Rodde den Nikolauszug zur St. Josef Kirche. Das Orgateam „Nikolaus“ bedankt sich auf diesem Weg stellvertretend für alle Rodder Vereine beim 83-jährigen Kutscher Josef Reeker, der aus Altersgründen in seinen wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Viele Kinder hat er über Jahre glücklich gemacht, wenn sie den Nikolaus vorne auf seinem Kutschbock begleiten durften. Der Verkauf der begehrten Karten für die Nikolaustüten findet in der Zeit vom 13. bis 23. November 2019 statt. 

Bauerschaftsversammlung: 7. November 2019

am .

IMG 20191019 WA0001Die diesjährige Bauerschaftsversammlung findet am 07. November 2019 um 20 Uhr, in der Gaststätte Jägerkrug statt.
Eingeladen sind der Pastor Bernhard Brirup (Sachstandsbericht zum Kirchenumbau), der Bürgermeister der Stadt Rheine, Dr. Peter Lüttmann sowie sein Stellvertreter Udo Bonk (CDU-Ratsherr für Rodde), Heike Vienerius von ProRodde (Sachstandsbericht Dorfladen), der neu für Rodde zuständige Bezirksdienstbeamte Polizeihauptkommissar Stefan Thamm, Ludger Thiemann vom Stadtteilbeirat (aktuelle Themen über Rodde) sämtliche Vereinsvertreter der Rodder Vereine/Verbände sowie alle in Rodde wohnenden interessierten Bürger.  Ferner wird Markus Tappe über den Entwicklungsprozess des neuen Baugebietes berichten.
Durch die Versammlung führt der Bauerschaftsvorsteher Günter Veltmann.

Erntedankfest bei der kfd Rodde voller Erfolg

am .

Die Frauengemeinschaft St. Josef Rodde feierte die monatliche Gemeinschaftsmesse mit anschließendem Erntedankfrühstück. Beginn war um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Josef Kirche. Im Anschluss daran frühstückten die 21 Teilnehmerinnen und Pastor Brirup im Seniorenraum des Teilstandortes Rodde der Canisius Schule Rheine. Das Frühstück wurde von dem kfd-Team in Eigenregie vorbereitet – An dieser Stelle bedankt sich die kfd herzlich bei alle Mitarbeiterinnen für ihren Einsatz: "Ohne die Hilfe würden solche Veranstaltungen nicht so schön gemütlich sein".

Heimatverein Rodde: Mitglieder sollen sich zum neuen Heimathaus äußern

am .

Neues Heimathaus webZu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 18. Oktober 2019 lädt der heimatverein Rodde seine Mitglieder ein. Die Versammlung, in der es um das mögliche Heimathaus, ehemals Heuerhaus Epping Rodde Nr. 5c (Listweg Nr. 107) gehen soll, findet am um 19.30 Uhr in der Gaststätte Jägerkrug, Fernrodder Straße 81, statt.