Aktion „Sauberes Rodde“ und "Sauberes Kanalhafen" am 13. und 14. März 2020

am .

Sauberes Rodde 2019 webAm 13. und 14. März 2020 werden in Rodde wieder zahlreiche Vereine, Organisationen und Initiativen aktiv, die das Dorf von achtlos weggeworfenem Müll befreien werden. Der Frühling steht in den Startlöchern, die Frühlingsonne bringt diesen Müll zutage und weckt die Frühjahrsputzgemüter. Und während in ganz Rheine fleißige ehrenamtliche Hände den Müll aus der Natur schaffen, geschieht das auch in Rodde: Alle packen mit an. Das große Schild auf dem Dorfplatz, direkt gegenüber des alten Rodder Bahnhofs, weist schon jetzt auf die Aktion hin. Hier werden alle teilnehmenden Vereine und Verbände aufgelistet. Bereits am Freitag (13. März 2020) machen sich die Schüler und Lehrer des Teilstandorts Rodde der Canisius-Grundschule sowie die Kinder der Kindertageseinrichtung St. Joseph auf den Weg und räumen auf. Los geht's um 8.30 Uhr. Am Samstag (14. März 2020) schnappen sich die anderen Vereine und Organisationen die abgeholten Müllsäcke sowie Plastikhandschuhe und sammeln Müll. Hierfür treffen sich die Helfer um 9.45 Uhr am Vereinsheim des Clemens-Holthaus-Stadions. Am Clemens-Holthaus-Stadion steht ein Container bereit, in dem der gesammelte Müll entsorgt werden kann. Die Organisatoren bitten darum, auch nur diesen Müll dort zu entsorgen und nicht etwa den privaten Müll einzuwerfen. Arbeitsmaterial wie Handschuhe oder Müllsäcke, werden von den Technischen Betrieben Rheine gestellt. "In Rodde hat sich die Aktion schon zum Selbstläufer entwickelt", so der Ansprechpartner für diese Aktion Ewald Bäthker vom Heimatverein Rodde. Er erteilt auch weitere Auskünfte Tel.: 05459/6628

 

kfd Frauen treffen sich zum Frühstück: 18. März 2020

am .

kfd Rodde LogoDie kfd St. Josef Rodde lädt alle ihre Mitgliederinnen und natürlich auch weitere interessierte Frauen zu einem gemütlichen Frühstück am 18. März 2020 um 9 Uhr beim Klosterhof Bevergern ein. Die Kosten für das Frühstück inkl. Kaffee, Saft… betragen 16,90 € und sind vor Ort zu zahlen.

Anmeldungen werden gerne bis zum 15. März 2020 von Christa Welle (05459 15 42) entgegengenommen.

kfd Frauen treffen sich zur Sternfahrt: 25. März 2020

am .

kfd Rodde LogoDie kfd St. Josef Rodde lädt alle ihre Mitgliederinnen zur Sternfahrt vom Dekanat Süd am 25. März 2020 ein. Treffen ist um 14.30 Uhr am Dorfplatz mit dem Fahrrad (bei schlechtem Wetter werden Fahrgemeinschaften gebildet). Ziel ist in diesem Jahr die Herz-Jesu Kirche in Rheine. In der Kirche wird um 15 Uhr ein Wortgottesdienst abgehalten,i Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen im Roncallihaus.

Anmeldungen werden gerne bis zum 17. März 2020 von Christa Welle (05459-15 42) entgegengenommen.

Stadt Rheine zeichnet 33 Dorfladenanteile und Genossenschaftsversammlung wählt Beirat

am .

„Stadtkämmerer Michael Krümpel und ich werden dem Rat vorschlagen, dass die Stadt Rheine 33 Anteile zu je 300 Euro zeichnet, um das Dorfladenprojekt in Rodde zu unterstützen“, mit dieser Botschaft eröffnete Rheines Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann die Genossenschaftsversammlung für den Dorfladen Rodde und wurde dafür mit tosendem Applaus der rund 85 Genossenschaftsmitglieder belohnt. Damit wird das Startkapital für den Dorfladen noch einmal erheblich erhöht. Für die Genossen gab es außerdem noch einmal ein Update sowie einen Ausblick in die zukünftigen Entwicklungen und der Beirat wurde im gut gefüllten Saal der Gaststätte Jägerkrug gewählt.

Beirat gewählt

So werden zukünftig Heike Vienerius, Meike Pruhs, Bernhard Heeke, Bernhard Berghaus und Philipp Markstädter die Interessen der Genossenschaft vertreten. Die Meinung, dass Rodde ihre geliebte Heimat ist und der Dorfladen für Rodde eine unersetzbare Nahversorgung für die Zukunft darstellt, haben sie alle gemeinsam. Doch jeder von ihnen bringt unterschiedliche sowie unersetzliche Erfahrungen für die Entwicklung und auch den Fortbestand des Dorfladens mit. So wird sich Heike Vienerius um Personalfragen für den Dorfladen kümmern. Meike Pruhs sorgt für eine optimierte Dorfladenkommunikation im Bereich PR und Marketing. Bernhard Berghaus will sich um das Sortiment und den Ladenaufbau kümmern, Bernhard Heeke ist als ehemaliger Controller der Finanzexperte. Und Philipp Markstädter als ehemaliger Projektleiter für schlüsselfertiges Bauen bei einem großen Bauunternehmen wird sich primär um die Planungs- und Bauphase des Dorfladens kümmern. Die Versammlung wählte die fünf Rodder einstimmig zum Beirat. Natürlich wird ihre Arbeit auch weiterhin vom Arbeitskreis unterstützt.

Erbaupachtsvertrag für Baugrundstück

Dr. Peter Lüttmann machte auch noch einmal deutlich, dass es der Stadt Rheine sehr wichtig ist, dem Dorfladen das zur Bahnlinie gewandete Grundstücke Ecke Nahrodder Straße/Im Lied zu den bestmöglichen Konditionen anzubieten. Bereits vor einigen Wochen hatte das Finanzen, Wohn- und Grundstücksmanagement der Stadt Rheine der Genossenschaft ein Grundstücksangebot zukommen lassen. Das hierin unterbreitete Erbpachtsangebot für das rund 700 Quadratmeter große Grundstück nimmt die Genossenschaft dankend an. „Somit müssen wir das Startkapital nicht gleich in den Grundstückskauf investieren, haben mit diesem Angebot gerade in der Anfangsphase ein bisschen Luft und sind handlungsfähiger“, erklärt Meike Pruhs, die an diesem Abend durch die Versammlung führt.

Beirat gründet UG

Und um noch handlungsfähiger zu sein, wird der Beirat nun die Unternehmergesellschaft Dorfladen Rodde UG gründen und notarielle beglaubigen und eintragen lassen. Dieser Schritt ist wichtig, um wie geplant Fördermittel aus dem Dorferneuerungspaket NRW und dem LEADER Topf des Kreises Steinfurt beantragen zu können. Gleichzeitig müssen nun Gespräche mit Architekten geführt und ein Bauantrag gestellt werden. „Es gibt viel zutun, aber es ist Arbeit, die sich lohnt“, betont Heike Vienerius. Wenn alles klappt, sollte der Bau des Dorfladens für Frühjahr oder Sommer 2021 möglich sein. „Sicherlich hatten wir auch schon von 2020 geträumt, aber die Fördermittel bringen die Zeitverzögerung mit sich“, erklärt Bernhard Heeke. „Zeit, die war aber am Ende vielleicht doch ganz gut brauchen können“, ergänzt Bernhard Berghaus. Begleitet wird der gesamte Prozess auch weiterhin von der WertArbeit Steinfurt mbH, die beratend zur Stelle ist. „Das ist für uns sehr wichtig, denn bisher hat keiner von uns einen Dorfladen eröffnet“, sagt Philipp Markstädter. 

Stadtteilbeiratssitzung: 5. März 2020

am .

Rodde aktuellZur nächsten Sitzung am 5. Märzs 2020 lädt der Stadtteilbeirat Rodde/Kanalhafen ein. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr in der Gaststätte Jägerkrug. 

Folgende Themen stehen an:

1. Begrüßung

2. Protokoll der letzten Sitzung

3. Gestellte Anträge und was wurde daraus ?

4. Dorfladen

5. Bahnhof Rodde, als Haltepunkt, sowie Bahnbrücke und Lärmschutzwand

6. Schleusenneubau, Baustraße später beibehalten ?

7. Schulgarten letzte Umgestaltung

8. Verschiedenes: Nistkästen an der Schule, Kindergarten und Schleusendorf; Wirtschaftswege: Zur Mühle und Zum Schwatten Pohl; Glasfaserausbau; Stadtteilbeirat, wie geht es weiter ??