Sternsingen in Rodde – Heller denn je

am .

Sternsingeraktion 2021Sternsinger 2021 webHeller denn je - Mit und unter diesem Motto wird in diesem Jahr die Sternsingeraktion in der Pfarrei Sankt Antonius stattfinden. Seit Mitte Dezember ist klar, dass die Sternsingeraktion nicht wie gewohnt stattfinden kann – auch nicht mit einer Sternenlänge Abstand und einem Hygienekonzept. Aber ganz ausfallen muss das Sternsingen in diesem Jahr auf keinen Fall. Die Aktion Dreikönigssingen findet also auf neuen Wegen statt: kontaktlos und kreativ, solidarisch mit den Kindern in der Welt. Denn den Verantwortlichen ist klar: Die Welt braucht eine frohe Botschaft, den Segen der Sternsinger, auf den sich zahlreiche Menschen zum Jahreswechsel so sehr freuen. Zugleich brauchen die Mädchen und Jungen in den Ländern der Einen Welt dringend die Unterstützung der Sternsinger. Denn die Folgen der Pandemie werden sie ganz besonders betreffen: ein Mangel an Lebensmittelversorgung, Schulschließungen, eine unzureichende Gesundheitsversorgung, ein Anstieg ausbeuterischer Kinderarbeit.
Die Verantwortlichen der Sternsingeraktion haben sich dazu so einiges einfallen lassen:

Alle interessierten Kinder haben die Möglichkeit sich auf dem Sternsinger- Padlet (digitale Pinnwand) umzuschauen, dort gibt es viel zu entdecken. So habt ihr beispielsweise die Möglichkeit einen Spendenlauf zu veranstalten und Segenswünsche für unsere Segenstüten zu gestalten.

In allen Kirchen und auch in der St. Josef Kirche wurden Segensstationen aufgebaut, an denen man sich sowohl den Segen mitnehmen als auch Material für die etwas andere Sternsingeraktion erhalten kann. Um richtig in Sternsinger-Stimmung zu kommen liegen ab sofort in allen Kirchen der Pfarrei Kronen und Segensbänder bereit, an denen sich die Sternsinger gerne bedienen können. Wer mag, darf sich auch gerne einen Zettel für einen Segenswunsch mitnehmen und ihn mit einem Segensspruch oder einem selbstgemalten Bild gestalten. Abgegeben werden kann der Zettel dann im Pfarrbüro. Gemeinsam mit einem Segensaufkleber und einem Spendenflyer wandert der Segensspruch in eine sogenannte Segenstüte. Diese kann auf Anfrage im Pfarrbüro (05971/80169-0) oder unter einem Bestellink bestellt werden.

Sternsinger 2020 webIm Laufe des Monats Januar wird dieser dann zugesendet oder liegt in allen Kirchen der Pfarrei zur Mitnahme aus. Durch das Ausbleiben eines Besuches können leider auch keine Spenden für wichtige Kinderhilfsprojekte in der ganzen Welt entgegengenommen werden. Es wird deshalb um eine Spende möglichst auf das Konto der Pfarrei unter dem Stichwort Sternsingeraktion 2021 St. Antonius bis zum 30. Januar 2021 gebeten: 

Stadtsparkasse Rheine
IBAN: DE19 4035 0005 0007 0488 87
BIC: WELADED1RHN

Tannenbaumsammelaktion in Rodde: 9. Januar 2021

am .

Weihnachtsbaum 2016 kleinWeihnachten 2020 ist in vielen Haushalten schon wieder Geschichte. Und unter den aktuellen Corona-Bedingungen hat es sogar Geschichte geschrieben. Eine Tradition ist geblieben: Der Weihnachtsbaum. Jedoch hat der eine oder andere immergrüne Zeitzeuge jetzt ausgedient. Doch eine Entsorgung in der freien Natur ist keine gute Lösung: Da sich ein Weihnachtsbaum nur sehr langsam zersetzt, wäre er illegal liegengelassener Müll. Das kann unter Umständen teuer werden. Doch wohin mit dem guten alten Weihnachtsbaum? In Rodde wird dieser, wie in jedem Jahr, von jungen Helfern abgeholt. Und auch unter Corona-Umständen halten die Rodder Jugendlichen an der Tradition fest und nehmen am 09. Januar 2021 auf Wunsch die Weihnachtsbäume mit. Die Bäume sollen bis 9 Uhr an der Straße liegen, es ist nicht möglich, die Weihanchtsbäume aus dem Garten oder Haus zu holen, da die Freiwilligen einzeln unterwegs sind. Sie freuen sich über Spenden, die anschließend dem Sachausschuss Jugend in Rodde zugute kommen. Die Spendenübergabe erfolgt ebenfalls kontaktlos über eine Spardose: Die Jugendlichen stellen eine Spardose vor die Tür und entfernen sich wieder. Nachdem die Spende für die Jugendarbeit in die Spardose gekommen und die Tür wieder verschlossen ist, wird die Spardose wieder abgeholt. Währenddessen wird der bereitgelegte Baum aufgeladen oder eingesammelt. Somit kann jeglicher persönlicher Kontakt vermieden werden.. Die Weihnachtsbäume müssen komplett abgeschmückt sein. Auch sollte kein Spendengeld an den Bäumen befestigt werden. Die Helfer treffen sich um 9 Uhr bei Scheer/Köster, Im Diek 1. Zwei Trecker und Pkw werden die Aktion unterstützen.

Hinweis: Es sind nur sehr kleine Teams (maximal aus zwei Haushalten) unterwegs. Daher ist die ganze Angelegenheit für die Beteiligten deutlich anstrengender. Daher bitten wir um Nachsicht, wenn die sonst gewohnte, freundliche Unterstützung an einigen Stellen etwas leidet. Es ist ein ziemlicher Aufwand diese Aktion trotz der Situation durchzuführen.

Das Organisationsteam dankt den Teilnehmern, dass die Bereitschaft zur Teilnahme besteht und sich auch zusätzliche Kräfte mobilisieren ließen. Ohne diese Unterstützung wäre die Durchführung nicht möglich gewesen. 

 

Schützen aus Kanalhafen verschieben Jahreshauptversammlung

am .

Schuetzenbruderschaft Kanalhafen LogoAufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen verschiebt die Schützenbruderschaft Kanalhafen 1951 die für den 8. Januar 2021 terminierte Jahreshauptversammlung. Diese soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Komplett entfallen wird hingegen das Karnevalsfest; für die weiteren Veranstaltungen im Jahresverlauf kann derzeit verständlicherweise noch keine Aussage getroffen werden. Der Vereinsvorstand wünscht allen Mitgliedern für das gerade begonnene Jahr Gesundheit und Zuversicht und wird rechtzeitig über die weiteren Veranstaltungen im Vereinskalender informieren.

Kirche an Weihnachten mal anders

am .

An diesem Heiligabend 2020 war alles so anders, als in den Jahren zuvor. Kein Familiengottesdienst mit Krippenspiel und Gesang, Gebete und Segen sollte es wegen der Coronapandemie in Rodde geben. Trotzdem hatten sich der Gemeinderat, das Orgateam der Kinderkirche und die Katholische Kindertageseinrichtung St. Joseph Rodde  etwas einfallen lassen, um die Kirche zu einem Anlaufpunkt auch an Weihnachten zu machen - und das erfolgreich. Unter strengen Abstands- und Hygienevorschriften öffnete die St. Josef Kirche in der Zeit von 14 bis 18 Uhr ihre Türen. In Schichten hatten sich Freiwillige gemeldet, um auf die Einhaltung der Regeln zu achten, Hände zu desinfizieren und um Antworten auf Fragen zu haben. Viele Rodder Bürgerinnen sowie Bürger fanden den Weg in die Kirche und besuchten die verschiedenen Stationen, die auf unterschiedliche Weise die Weihanchtsbotschaft verkündeten.

So hatte der Kindergarten weihnachtliche Ausmalbilder und Bilderbücher in der Malecke platziert und dafür gesorgt, dass es auch an Weihnachten ein Krippenspiel gab. In der Vorweihnachtszeit hatten die Kindergartenkinder die Geschichte von der Geburt Jesu einstudiert und wurden dabei vom Team mit der Kamera begleitet. Weil einige Kinder dem Kindergarten wegen der Coronapandemie früher als geplant ferngeblieben waren, musste das Team improvisieren - manchmal fern von Drehbuch und Visionen, aber am Ende mit einem tollen Ergebnis. "Eine wirklich tolle Erfahrung für uns alle, sich mit dem Thema Videodreh und -schnitt auseinanderzusetzen. Das passiert nicht alle Tage", erklärt Doris Roreger, die die kommissarische Leitung des Kindergartens innehat. Und deshalb wolle das Team dieses Medium jetzt auch noch für anderen Projekten nutzen.

Wer den Film nicht in der Kirche anschauen konnte, bekommt hier auf der Homepage von Rodde die Chance, die gelungene schauspielerische Leistung der Kinder zu bewundern: 

Außerdem gab es die Möglichkeit, dass die Kindergartenkinder ihren selbstgebastelten Weihnachtsbäume aufhängen konnten. Das Bastelset, eine Anleitung und eine liebevoll erzählte Weihnachtsgeschichte hatte das Orgateam der Kinderkirche im Vorfeld im Kindergarten verteilt. Das Orgateam wollte damit auch signalisieren: Auch, wenn es 2020 keinen Kindergottesdienst gab, hat das Team die Kinder in Rodde nicht vergessen und wird 2021, wenn möglich, wieder Gottesdienste organisieren. Eine tolle Geste!

Am Hauptaltar wurde ein Friedensort eingerichtet und das Friedenslicht lag zur zur Mitnahme bereit. Außerdem konnten Wünsche an Baumkugeln und Sternen aufgeschrieben und aufgehängt werden. Im Vorfeld des Heiligabends wurde außerdem die Krippe in der Kirche aufgebaut, die dann im Rahmen der "Offenen Kirche" besichtigt werden kann. An der Krippe gibt es Informationen zum Ursprung und Aufbau der Krippe. Das Blas-Orchester Rodde konnte die Veranstaltung nicht wie geplant mit weihnachtlichen Klängen erfüllen, hatte sich aber an einigen Stellen im Dorf aufgestellt und Weihnachtslieder zu Gehör gebracht. Pfarrer Bernhard Brirup und der im November neu in sein Amt eingeführte leitende Pfarrer Jan Kröger standen für religiöse, aber auch weltliche Gespräche bereit 

Die Organisatoren zogen ein positives Fazit und lobten die Disziplin der Kirchenbesucher. 

Bilder: Meike Pruhs

 

Kindergarten Rodde bringt Krippenspiel ins Videoformat

am .

Weil es in diesem Jahr keinen Familiengottesdienst mit Krippenspiel in der St. Josef Kirche in Rodde geben sollte, wurde die katholische Kindertageseinrichtung St. Joseph in der Vorweihnachtszeit kreativ: Ein Weihnachten ohne Krippenspiel sollte es nicht geben. Und so studierten die Kindergartenkinder die Geschichte von der Geburt Jesu ein und wurden dabei vom Team mit der Kamera begleitet. Weil einige Kinder dem Kindergarten wegen der Coronapandemie früher als geplant ferngeblieben waren, musste das Team improvisieren - manchmal fern von Drehbuch und Visionen, aber am Ende mit einem tollen Ergebnis. Jetzt wurde der fertige Film im Rahmen der "Offenen Kirche" am Heiligabend präsentiert. "Eine wirklich tolle Erfahrung für uns alle, sich mit dem Thema Videodreh und -schnitt auseinanderzusetzen. Das passiert nicht alle Tage", erklärt Doris Roreger, die die kommissarische Leitung des Kindergartens innehat. Und deshalb wolle das Team dieses Medium jetzt auch noch für anderen Projekten nutzen. 

Wer den Film nicht in der Kirche anschauen konnte, bekommt hier auf der Homepage von Rodde die Chance, die gelungene schauspielerische Leistung der Kinder zu bewundern: