Blick in die Vergangenheit: Schulschließung in Rodde nicht zum ersten Mal

am .

alteRodderSchuleRodde Schule geschlossen Corona 2020 webSeit dem 16. März 2020 ist der Teilstandort Rodde der Canisius-Schule Rheine geschlossen. Wegen der Coronakrise wird das voraussichtlich auch noch bis zum 19. April 2020 so bleiben. Einmalig in der Geschichte. Einmalig? Nein, fand Ralf Horstmann beim Blick in die Rodder Geschichtsbücher heraus. Wegen Krankheiten gab es schon einmal verlängerte Ferien oder Kinder wurden in Quarantäne geschickt.

So beispielsweise im Sommersemester 1902: 20 bis 25 Kindern waren an den Masern erkrankt und somit wurden 40 bis 50 Kinder vom Schuluntericht ausgeschlossen. Im Wintersemester 1902/03 folgte dann ein weiteres Schulverbot: 
Wegen Ziegenpeter konnten 20 bis 30 Kinder wochenlang nicht die Schule besuchen. 1917 wurde wegen Ausbruch der Ruhr, eine entzündliche Erkrankung des Dickdarms bei einer bakteriellen Infektion (Bakterienruhr), wurden die Schulen in Rheine vom 17. September  bis zum 21. Oktober geschlossen. Es bleibt jedoch offen, ob die Familien damals auch das Gefühl hatten, den Kindern zuhause nicht Herr zu werden. Damals waren Hilfsmittel wie Fernsehen, Internet, Social Media, WhatsApp etc. schliuchtweg nicht vorhanden. Unvorstellbar, oder?