Heimatverein Rodde besucht zum Saisonabschluss Eisenbahnmuseum in Rheine

am .

Zm Saisonabschluss besuchte eine Gruppe des Rodder Heimatvereins das Eisenbahnmuseum in Rheine. Dort wurde den Teilnehmern der Aufbau der Modelleisenbahn im Keller des Real Marktes der ehemaligen Firma Kümpers erläutert. Seit nunmehr 15 Jahren wird an dieser Anlage gearbeitet, in vielen tausend Arbeitsstunden ist ein Stück Rheine in Miniaturformat entstanden. Das Ausstellungsgelände lässt die Herzen von Eisenbahnfreunden höher schlagen, erläuterte Reiner Metting, Vorsitzender des Vereins „Dampf- und Eisenbahnfreunde Rheine“ den Heimatfreunden aus Rodde. Nach einer kurzen Stärkung bei Kaffee und Kuchen ging es mit dem Fahrrad wieder zurück zum ehemaligen Bahnhofsgebäude nach Rodde. Hier wurde am Heimathaus gemütlich gegrillt. Mit kühlen Getränken hat man dann den Nachmittag ausklingen lassen.