Mehr als 80 Zusprüche für die Dorfladengenossenschaft - Gründerversammlung Dorfladengenossenschaft am 27. September 2019

am .

Dorfladen Rodde 02 webMehr als 80 Absichtserklärungen konnte der Arbeitskreis Dorfladen Rodde am Ende zählen. Ein höchst erfreuliches Ergebnis, denn damit ist amtlich, dass einer Gründerversammlung für eine Dorfladengenossenschaft nichts mehr im Weg steht. Die im Rahmen des Dorfladentages verteilten Absichtserklärungen, in denen Rodder Bürgerinnen und Bürger ihre Absicht erklären, sich finanziell an einer Dorfladengenossenschaft zu beteiligen, haben eine tolle Rücklaufquote und zeige deutlich: Die Rodder wollen einen Dorfladen und sind bereit, dafür auch Geld in die Hand zu nehmen.
Benjamin Beinecke von der WertArbeit Steinfurt gGmbH, Wolfgang Gröll, der das Projekt als Fachberater und Experte, wenn es um Bürger- und Dorfläden geht, betreut und der Arbeitskreis sind begeistert von diesem Ergebnis. Mehr als 25.000 Euro stehen damit schon fest. Mit dieser Gesamtsumme liegt der Dorfladen Rodde im Vergleich zu anderen deutschlandweiten Dorfladengründungen zum jetzigen Zeitpunkt auf Platz 3. Nun werden alle, die ihre Absicht erklärt haben und auch noch alle Rodder Bürgerinnen und Bürger Anfang September zu einer Gründerversammlung eingeladen. Diese findet am 27. September 2019 um 19.30 Uhr in der Gaststätte Jägerkrug, Fernrodder Straße 81, statt. Bis dahin werden noch einige Gespräche mit der Stadt Rheine geführt, in denen geklärt werden muss, zu welchem Preis die entsprechenden Grundstücke angeboten werden können. Investoren sollen auch noch einmal ins Boot geholt werden und auch mögliche Fördermittel herausgearbeitet werden.
Wer noch Absichtserklärungen abgeben möchte, kann dies auch weiterhin tun: Die Absichtserklärung gibt es zum Download oder bei Meike Pruhs, Tel.: 0178-5132951, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Absichtserklärungen können in die Briefkästen der Familie Vienerius, Fernrodder Straße 18, Familie Pruhs, Horstmannstraße 14 oder des Rodder Bahnhofs eingeworfen oder eingescannt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschickt werden.