Rodder Sternsinger sammeln mehr als 2.100 Euro

am .

41 gut gelaunte Sternsinger machten sich am Drei Königstag in Rodde auf den Weg, um u.a. für Kinder in Peru zu sammeln, denn das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion lautete „WIR GEHÖREN ZUSAMMEN – IN PERU UND WELTWEIT“. Davon waren elf Kinder bereits zum 5. Mal dabei. Fünf Kinder sind zum ersten Mal in die Rolle der „Heiligen Drei Könige“ geschlüpft. An diesem Tag kam die stolze Spendensumme von 2.116,61 € zusammen. Wieder eine Steigerung zum Vorjahr! In der gesamten Pfarrei St. Antonius wurde der Einsatz von insgesamt 214 Sternsingern mit einem Spendenerlös von 18.069,19 € belohnt. Eine tolle Leistung! Ein herzlicher Dank gilt allen Roddern, die gespendet und die Kinder freundlich empfangen haben. Darüber hinaus bedankt sich das Rodder Orgateam für die vielen Stoffspenden, die eine fleißige Schneiderin ehrenamtlich in tolle Gewänder für die kleinen Könige verwandelt hat.
Ferner haben sechs Erwachsene und neun Jugendliche zum Gelingen der Aktion beigetragen. Entweder als Fahrer, als Begleitperson bei den Gruppen oder im Jugendheim, um die Kinder mit Würstchen, Pommes und auch Süßigkeiten zu belohnen. Ihnen gilt ebenfalls ein besonderer Dank! Um bedürftigen Familien in Rheine eine Freude zu machen, wurde - wie im letzten Jahr - ein Teil der gesammelten Süßigkeiten an die Rheiner Tafel gespendet. Das Orga-Team der Rodder Sternsingeraktion – bestehend aus Sandra Tappe und Birgit Miltrup – freut sich darüber, dass es seit diesem Jahr von Michaela Eiter unterstützt wird. Es wird darum gebeten, alle geliehenen Gewänder bis zum 31.01.2019 wieder beim Orga-Team abzugeben.

Fotos: Markus Tappe und Ralf Horstmann