Mannschaft „schwarz“ siegreich beim Bosseln Große Resonanz beim traditionellen Bosseln der Schützenbruderschaft Kanalhafen

am .

Bosseln 2021 SchbK webDieses Mal verlief es nicht der Tradition entsprechend: die Schützenbruderschaft Kanalhafen 1951 traf sich am Vereinsheim zum traditionellen Bosselturnier und –nach langer Zeit- war wieder die gegnerische Mannschaft des Protokollführers siegreich. Obwohl sich schon vor Spielbeginn die Mannschaft „rot“ des Protokollführers ziemlich siegessicher zeigte, verlief dieser Bosselnachmittag vom Spielergebnis her ganz anders, als in den vergangenen Jahren. Da halfen auch alle zarten Manipulierversuche von Mannschaft „rot“ nichts: Mannschaft „schwarz“ war an diesem herbstlichen Nachmittag nicht zu schlagen. Die zwei Mannschaften mit je 12 Spielerinnen und Spielern machten sich nach einem Begrüßungsgetränk am Vereinsheim und dem gemeinsamen Foto auf zur Bosselstrecke rings um Kanalhafen. Zur Halbzeit waren beide Mannschaften nach Würfen noch gleichauf, so dass beim Pausentee eifrig um die passende Wettkampfstrategie für den letzten Wegabschnitt diskutiert wurde. Und hier spielte Mannschaft „schwarz“ um den Mannschaftskapitän Harald Schrum ihr ganzes Können aus. Mannschaft „rot“ sah sich nun natürlich entsprechenden Sticheleien durch die Siegermannschaft ausgesetzt, konnte damit aber ganz gelassen umgehen. Die Siegerehrung wurde anschließend im Vereinsheim vorgenommen. Der 1. Vorsitzende der Schützenbruderschaft, Dieter Heymann, bedankte sich bei den Spielerinnen und Spielern für ihre aktive Teilnahme. Zum abendlichen Grünkohlessen kamen noch etliche Schützenbrüder mit ihren Damen hinzu, so dass gut gestärkt das Winterspiel zu späterer Stunde im Vereinsheim endete.