Dorfladen Rodde Team freut sich über den LEADER-Fördermittelbescheid in Höhe von 80.000 Euro

am .

Foerdermittel Dorfladen Rodde 01 webEine Sommerpause? Am Dorfladen Rodde Fehlanzeige. Denn hier gingen die Bauarbeiten wie geplant weiter und das kann sich jetzt sehen lassen: Langsam wird ein richtiges Lebensmittelgeschäft sichtbar. „Wir sind aktuell in einer Phase, in der wir auch schon das Wort Endspurt in den Mund nehmen können“, sagt Meike Pruhs von der Dorfladen Rodde UG. Denn der Rohbau ist inzwischen in großen Teilen abgeschlossen. Gleichzeitig freut sich das Team über die Bewilligung von rund 80.000 Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (LEADER).

Rohbau in großen Teilen abgeschlossen

Foerdermittel Dorfladen Rodde 02 webWährend der Rohbauphase hat die Dorfladen Rodde UG immer darauf geachtet, Unternehmen direkt aus dem Ort oder aus der Region zu beauftragen. Mit der Firma Winkler Bau GmbH konnte der Rohbau errichtet werden, das Unternehmen Hugo Dircks ist für die Elektroinstallation zuständig, Tischlerei Markus Dirksmeier hat die Fenster und einige Türen geleifert, Holzbau Stevens den Dachstuhl errichtet. Das Unternehmen Kerkhoff hat die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und Fußboden Holthaus die Estrich- und Bodenarbeiten übernommen. Der Küchenputzer Burkhard Greiwe wird die Küche des Dorfladens errichten und Fabiano Rohsmöller ist zuständig für die Außenanlagen, mit denen jetzt im August bereits gestartet werden soll. Gleichzeitig haben aber auch viele freiwillige Helfer mit angepackt und viele wichtige Arbeiten termingerecht erledigt. „Dafür möchten wir an dieser Stelle auch noch einmal herzlich ‚Danke‘ sagen“, betont Bernhard Berghaus von der Dorfladen Rodde UG.

leader logo rgbLEADER-Förderung bewilligt

Ein weiterer wichtiger Meilenstein konnte in den letzten Wochen gesetzt: So wurde auch der zweite Fördermittelantrag bewilligt und der Dorfladen Rodde erhält aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (LEADER) rund 80.000 Euro für die Umsetzung des Projektes „Ein Dorfladen mit Café für Rodde“. „Hinter uns liegt eine anstrengende Antragsphase mit viel Bangen und Bibbern, dass wir die Bewilligung auch erhalten. Es hat sich gelohnt!“, freut sich Bernhard Heeke, Gründungsmitglied der Dorfladen Rodde UG. Den Auftrag für die Inneneinrichtung hat die Firma Schemberg aus Mettingen bekommen. „Das Konzept hat uns sehr überzeugt und wir sind uns sicher, dass es auch unsere Kunden und Kundinnen begeistern wird. Ihr dürft gespannt sein“, erklärt Heike Vienerius von der Dorfladen Rodde UG.flag yellow high

Helfende Hände für Außenanlagen und Streicharbeiten gesucht

Neben den Außenanlagen starten außerdem die Streicharbeiten im Innenbereich, wofür noch tatkräftige Unterstützung benötig wird. „Wer also mit anpacken möchte, kann sich gerne bei uns melden“, ruft Philipp Markstädter, Geschäftsführer der Dorfladen Rodde UG auf. Melden können sich auch die Gesellschafter und Gesellschafterinnen, die ihre Anteile eventuell noch aufstocken möchten. „Bitte jetzt keine Spekulation darüber, ob uns das Geld ausgeht. Das ist nicht der Fall, wir haben gut gewirtschaftet. Jedoch gibt es immer noch mehr Möglichkeiten über das Budget hinaus, mit denen wir unseren Lebensmittelladen noch attraktiver gestalten können. Wir freuen uns aber auch auf weitere neue Gesellschafter und Gesellschafterinnen, die sich dem Projekt anschließen möchten“, sagt Bernhard Heeke.

nrw w rgbLadenbau startet im Oktober

Im Oktober wird der Ladenbau erfolgen. Hier soll das Unternehmen Schemberg mit helfenden Händen unterstützt werden, um weitere Kosten einzusparen. Wer also Lust und Zeit hat mitanzupacken, kann sich gerne melden. Die Arbeiten beginnen Mitte Oktober und erfolgen auch unter der Woche. Für die Helfer gibt es eine WhatsApp-Gruppe, in der sich jeder aufnehmen lassen kann. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0178-5132951.