Erbbaupachtvertrag für Baugrundstück unterzeichnet - Dorfladen Rodde nimmt Formen an

am .

Erbbausrechtsvertragsunterzeichnung Jan 2021 03 klein"Es hat sich in den letzten Monaten so viel in Sachen Dorfladen getan und wir sind unserem eigenen kleinen Laden in Rodde einen riesigen Schritt nähergekommen“, resümiert Meike Pruhs von der Dorfladen Rodde UG. Diese tolle Botschaft hätte der Beirat seinen Gesellschaftern sehr gerne persönlich im Rahmen einer Gesellschafterversammlung überbracht, aber aufgrund der aktuellen Situation kann diese nicht stattfinden. „Aber Corona hält uns nicht auf, sondern treibt uns an“, betont Heike Vienerius vom Beirat Dorfladen Rodde. „Wir wollen und brauchen einen Dorfladen – mehr denn je!“

Eigenkapital auf 71.600 Euro erhöht

So konnte inzwischen das Eigenkapital auf 71.600 Euro erhöht werden. „Dafür bedanken wir uns noch einmal bei allen Gesellschaftern, die fleißig gezeichnet und uns somit noch mehr Sicherheiten gegeben haben. Mit diesem Kapitalgrundstock sind wir kreditwürdig und inzwischen handlungsfähig“, erklärt Bernhard Heeke, Gründungsmitglied der Dorfladen Rodde UG. Mitte Januar unterzeichnete der Geschäftsführer Philipp Markstädter den Erbbaurechtsvertrag mit der Stadt Rheine und machte die Unternehmergesellschaft zum offiziellen Pächter des Grundstücks Ecke Nahrodder Straße/Im Lied. Zeitgleich wurde von der Stadt Rheine eine Baugenehmigung erteilt. Im Zuge dessen musste jedoch der Kampfmittelräumdienst das Baugrundstück sondieren – glücklicherweise ohne Befund.

Anträge für Fördermittel sind auf den Weg gebracht

Aktuell wartet das Team auf den positiven Fördermittelbescheid für das NRW-Förderprogramm Dorferneuerung. Wenn dieser zu April kommt, können Angebote für den Baukörper eingeholt und bereits im Frühjahr mit den Baumaßnahmen gestartet werden. „Gleichzeitig werden wir für die Inneneinrichtung LEADER-Fördermittel bis zu einer Höhe von 80.000 Euro beantragen. Hier führen wir gerade Gespräche mit Ladeneinrichtern und holen weitere Angebote ein“, so Bernhard Berghaus.

Freiwillige Helfer gesucht

Im Frühjahr und Frühsommer startet dann die Bauphase und hier wird jede helfende Hand gebraucht. Viele helfende Hände haben jetzt schon ihre Eigenleistung zugesagt, dafür bedankt sich das Team bei allen Freiwilligen. Wer sich noch einbringen möchte, kann dies gerne anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 05971-9479576. Zeitnah wird ein Plan erstellt, wer wann wo und in welcher Sache helfen kann. „Weiterhin sind wir optimistisch, dass wir im Sommer/Herbst unseren Dorfladen in Rodde eröffnen werden. Darauf freuen wir uns sehr und setzen alles daran, dass es uns gelingt!“

Aktuell nähen Freiwillige Einkaufstaschen, die am Eröffnungstag des Dorfladens ausgegeben werden. Wer sich hier einbringen möchte und/oder noch Stoffe hat, kann sich gerne bei Ilona Ehlert (Spitzendorf 7) vom Arbeitskreis Dorfladen Rodde melden: Telefon 05459-7080.