Spundwandarbeiten an der Rodder Schleuse gehen weiter

am .

Rodder Schleuse Umbau Dez 2020 webAm 8. Februar 2021 werden die lärmintensiven Spundwandarbeiten im Oberen Vorhafen der Rodder Schleuse fortgesetzt. Wenn alles planmäßig läuft sind die Arbeiten am 5. März 2021 abgeschlossen. Dann ist die Alte Fahrt vom Kanal abgetrennt, das teilt das Wasserstraßen-Neubauamt Datteln jetzt mit. Die Spundbohlen werden wieder lärm- und erschütterungsarm mit einer Vibrationsramme eingebracht. Zusätzlich werden Lärmschutzwände eingesetzt. Weitere Lärmschutzmaßnahmen werden am Einbringgerät durchgeführt. Das von der Planfeststellungsbehörde vorgegebene Zeitfenster (Mo bis Do von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Fr von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr) wird beachtet.

Antworten auf Rückfragen oder Detailinformationen haben die Bauüberwacher vor Ort (Herr Diekel Tel. 05971/1674013 bzw. Tel. 0174/1580642 oder Herr Scherenschlich Tel. 05971/1674014). Aktuelle Informationen zur Bauabwicklung gibt es auch auf der Internetseite des Wasserstraßen-Neubauamt Datteln.