Kindergarten Rodde bringt Krippenspiel ins Videoformat

am .

Weil es in diesem Jahr keinen Familiengottesdienst mit Krippenspiel in der St. Josef Kirche in Rodde geben sollte, wurde die katholische Kindertageseinrichtung St. Joseph in der Vorweihnachtszeit kreativ: Ein Weihnachten ohne Krippenspiel sollte es nicht geben. Und so studierten die Kindergartenkinder die Geschichte von der Geburt Jesu ein und wurden dabei vom Team mit der Kamera begleitet. Weil einige Kinder dem Kindergarten wegen der Coronapandemie früher als geplant ferngeblieben waren, musste das Team improvisieren - manchmal fern von Drehbuch und Visionen, aber am Ende mit einem tollen Ergebnis. Jetzt wurde der fertige Film im Rahmen der "Offenen Kirche" am Heiligabend präsentiert. "Eine wirklich tolle Erfahrung für uns alle, sich mit dem Thema Videodreh und -schnitt auseinanderzusetzen. Das passiert nicht alle Tage", erklärt Doris Roreger, die die kommissarische Leitung des Kindergartens innehat. Und deshalb wolle das Team dieses Medium jetzt auch noch für anderen Projekten nutzen. 

Wer den Film nicht in der Kirche anschauen konnte, bekommt hier auf der Homepage von Rodde die Chance, die gelungene schauspielerische Leistung der Kinder zu bewundern: