Fahnenchallenge 2020 voller Erfolg: 64 Fahnen wurden gehisst

am .

Fahnenchallenge 2020 ErgebnisNachdem man im letzten Jahr keinen König finden konnte, war der Wehmut in Rodde doppelt groß, dass das Schützenfest in diesem Jahr ganz ausfallen musste. Der König von 2018 Erwin Miltrup geht somit in seine 3. Amtszeit. Um dennoch ein wenig Schützenfeststimmung aufkommen zu lassen, hatte sich der Vorstand auch von den guten Ideen der Nachbarvereine inspirieren lassen und ein kleine Alternativprogramm auf die Beine gestellt. Neben einem Starterpaket für den Frühschoppen wurde jedem Schützenbruder auch die Festschrift in der Corona-Edition übergeben.

Darin erfuhren die Schützenbrüder auch von der Kranzniederlegung am Gedenkstein, wo Teile des Vorstandes unter musikalischer Unterstützung durch 2 Mitglieder vom Blas-Orchester Rodde insbesondere den Verstorbenen Mitgliedern aber auch den vielen Opfern der Pandemie gedachten. So machten sich dann die Fahnenoffiziere auf eine Radtour durch den Ort und zählten die Fahnen, die im Ort von den Schützenbrüdern aufgehängt wurden. Sie hatten gewettet, dass es keine 50 werden, ansonsten würden sie jeder 50 € für die Anschaffung der neuen Vereinsfahne spenden. Viele Schützenbrüder waren nicht nur dem Aufruf zum Beflaggen der Häuser gefolgt, sondern veranstalteten in vielen kleinen Gruppen mit vielen kreativen Aktionen auch ihren eigenen Frühschoppen. Am Ende des Tages hatten die Offiziere 64 Fahnen gezählt, sodass sie ihre Wette zwar verloren hatten, dennoch aber von einem gelungenen Tag berichten konnten.