Mannschaft „schwarz“ siegreich beim Bosseln - Rekordbeteiligung beim traditionellen Bosseln der Schützenbruderschaft Kanalhafen

am .

SchbK Bosselturnier 2017 webMit einer Rekordbeteiligung trafen sich die Mitglieder Schützenbruderschaft Kanalhafen mit ihren Partnern zum traditionellen Bosselturnier. Erstmals musste der Proviantwagen nicht mehr von Hand gezogen werden, da Schützenbruder Hubert Exeler in gekonnter Manier ein batteriebetriebenes Vorsatzgerät gebaut hatte. Per Losentscheid wurden die Teilnehmer in zwei Mannschaften aufgeteilt, die sich durch rote und schwarze Schirmmützen kenntlich machten.
Obwohl sich bereits vor Spielbeginn Mannschaft „rot“ ungemein siegesgewiss war, verlief dieser Bosselnachmittag vom Spielergebnis genauso, wie in den vergangenen Jahren: es sollte auch in diesem Jahr die Mannschaft des Schriftführers als Sieger aus dem Wettstreit hervorgehen. Da halfen auch alle zarten Manipulierversuche von Mannschaft „rot“ nichts: Mannschaft „schwarz“ war an diesem herbstlichen Nachmittag nicht zu schlagen. Die zwei Mannschaften mit je 16 Spielerinnen und Spielern machten sich nach einem Begrüßungsgetränk am Vereinsheim auf zur Bosselstrecke rings um Kanalhafen. Zur Halbzeit waren beide Mannschaften nach Würfen noch gleichauf, so dass beim Pausentee eifrig um die passende Wettkampfstrategie für den letzten Wegabschnitt diskutiert wurde. Und hier spielte Mannschaft „schwarz“ um Mannschaftsführer Klaus Niehues ihr ganzes Können aus. Mannschaft „rot“ sah sich nun natürlich entsprechenden Sticheleien durch die Siegermannschaft ausgesetzt, konnte damit aber ganz gelassen umgehen. Die Siegerehrung wurde anschließend im Vereinsheim vorgenommen. Der 1. Vorsitzende der Schützenbruderschaft, Dieter Heymann, bedankte sich bei den Mannschaften mit „Flüssigkeits-Pokalen“, die direkt an die Teilnehmer ausgeschenkt wurden.
Zum abendlichen Grünkohlessen kamen noch etliche Schützenbrüder mit ihren Damen hinzu, so dass gut gestärkt das Winterspiel mit einer Bosselparty im Vereinsheim endete.

 

Keine Gefahr für Rodder Grundschule

am .

Canisius Grundschule Rodde Copyright Meike Kluska webEin in der Münsterländischen Volkzeitung veröffentlichter Bericht der Gemeindeprüfungsanstalt hatte gerade im Umfeld des Teilstandortes Rodder der Canisius-Grundschule Rheine für Unruhe gesorgt. In diesem Artikel empfiehlt das Gemeindeprüfungsamt der Stadt Rheine die Teilstandorte von Schulen zu schließen. Darunter eben auch Rodde und Elte. Die Schülerzahlen seien seit dem Jahr 2000 um 28 Prozent zurückgegangen. In Rücksprache mit dem 1. Vorsitzenden des Schulausschusses Stefan Gude können ProRodde und Stadtteilbeirat aber Entwarnung geben. Von einer Schließung könne nicht die Rede sein, ganz im Gegenteil. Es gebe eher zu wenig Schulraum. Außerdem handele es sich dabei um völlig veraltete Zahlen, so die Aussage von Gude. Warum die Zahlen bzw. dieser Bericht veröffentlicht wurde, konnte nicht erschlossen werden. Unruhe hat er in jedem Fall gestiftet. Jetzt können die Rodder Grundschüler jedoch erst einmal wieder durchatmen, denn die Schülerzahlen steigen. Wenn auch im nächsten Jahr nicht explodierend, aber die nachfolgenden Schuljahre zeigen wieder eine größere Anzahl an Nachrücker. Hinzu komme die Erweiterung der Neubaugebiete in Rodde: Bereits im nächsten Jahr (2018) startet das Bebauungsplanverfahren und 2019 ist mit der Erschließung sowie der Vermarktung zu rechnen. Es handelt sich dabei um den Bereich unmittelbar hinter der Bahnlinie. Hier ist mit weiteren Familienzuzügen zu rechnen. 

Im nächsten Jahr werden am alten Gebäudetrackt der Schule Sanierungsarbeiten vorgenommen, das geht aus einer Berschlussvorlage zum Erhaltungsaufwand an städtischen Gebäuden hervor. 

kfd Rodde erlebt Märchenabend in gemütlicher Herdfeueratmosphäre

am .

Maerchenabend kfd Rodde 01Maerchenabend kfd Rodde 02Zu einem märchenhaften Abend kamen 24 kfd-Frauen und Märchenfreundinnen zusammen. In gemütlicher Herdfeueratmosphäre wurden die Frauen auf dem Hof Schulte Osthoff begrüßt. Mit heißem Glühwein und Punsch sowie leckeren Knabbersachen versorgt, lauschten alle Teilnehmerinnen der Märchenerzählerin Christel Bücksteeg. Diese trug bekannte Märchen von den Brüdern Grimm sowie viele unbekannte spannende Märchen vor. In den Pausen sowie im Anschluss hatten die Frauen viel Zeit zum Quatschen.Ein besonderer Dank des kfd-Teams gilt Margret Schulte Osthoff, die zum wiederholten Male ihr Kaminzimmer für den Märchenabend zur Verfügung gestellt hat – Vielen Dank!

Die nächste Veranstaltung der kfd St. Josef Rodde ist das alljährliche Adventsfrühstück am 11. Dezember 2017 zu dem alle Mitgliederinnen und Freundinnen herzlich eingeladen sind. Nach einer Gemeinschaftsmesse um 9 Uhr gibt es Frühstück in gemütlicher Runde. Anmeldungen nimmt Stefanie Staggenburg (Telefon 05971/ 80 302 80) bis zum 6. Dezember 2017 entgegen.

JSG Bevergern/Rodde richtet Minikicker-Hallenturnier aus

am .

Minikickerturnier Sportverein Rodde 2017 webZum Auftakt in die Hallensaison 2017/2018 richtete die JSG Bevergern/Rodde die ersten Hallenturniere für Mannschaften von den Minikickern bis zur E-Jugend aus. An zwei Tagen, samstags und sonntags, wurden sechs Turniere gespielt, an denen insgesamt 43 Jugendmannschaften aus dem Kreis Tecklenburg und aus dem Kreis Steinfurt teilnahmen. So starteten am Samstagmorgen die F2-Junioren, die später von den Minis 2 abgelöst wurden. Den Abschluss am Samstag machte die F1-Jugend. Am Sonntag begannen die ersten E-Jugend-Mannschaften, danach die Minis 1 und zum Abschluss des Turnierwochenendes schließlich die E2-Junioren. Den Zuschauern, bestehend aus Eltern, Geschwisterkindern, Freunden und Bekannten, boten sich packende und spannende Jugendspiele, die allerdings stets fair ausgetragen wurden. So haben wir es auch den Spielern der Mannschaften zu verdanken, dass das gesamte Turnier ohne jegliche größere Verletzung ablaufen konnte.

Die Pausen zwischen den Spielen konnte von den Juniorenfußballerinnen und -fußballern zur Stärkung mit Waffeln, belegten Brötchen, Kuchen und vieles mehr aus der Cafeteria genutzt werden. Diese wurde wie in den vergangenen Jahren auch von unseren Spielereltern tatkräftig unterstützt. Ganz nebenbei war es diesmal auch möglich, das ein oder andere Weihnachtsgeschenk im Vorfeld schon zu besorgen, denn durch einen externen Anbieter wurde diesmal ein weiteres Highlight in das Jugendturnier eingebunden: Vor jedem Turnier wurden alle teilnehmenden Mannschaften von einem Fotografen fotografiert. Die Eltern hatten im Anschluss die Möglichkeit, Wimpel, Poster und Uhren mit dem Mannschaftsbild ihrer Kinder zu erwerben.
Insgesamt war das Jugendturnier wieder einmal ein voller Erfolg, sodass für Februar 2018 bereits das nächste Jugendturnier geplant ist. Wir würden uns freuen, auch dann wieder möglichst viele Mannschaften begrüßen zu können!

 

Kartenvorverkauf für Frauenkulturfrühstück am 18. März 2018 gestartet

am .

MitVox a capella webFür das Frauenkulturfrühstück der kfd St. Josef Rodde am 18. März 2018 gibt es noch freie Karten. Nach einem reichhaltigem Frühstück in der Rodder Meckzweckhalle wird im kommende Jahr die Gruppe MitVOX - eine a-capella-Gruppe aus Neuenkirchen nicht nur musikalisch, sondern auch mit ihren erfrischenden Texten zu Liebe, Sport und Politik die Frauen unterhalten. Karten sind für 20 Euro telefonisch bei folgenden Personen zu bestellen: Andrea Tappe Tel. 05459/801045 oder Mechthild Deiters Tel. 05971/88099.