Blasmusikabend am 29. April 2017 in der Gaststätte Jägerkrug

am .

Blasmusikkonzert webAm 29. April 2017 gestaltet das Blas-Orchester Rodde in der Gaststätte Jägerkrug einen Blasmusikabend. Beginn ist um 20 Uhr. Nach der erfolgreichen Premiere im Frühjahr 2015 soll auch bei der zweiten Auflage dieses Abends ein breit gefächertes Programm mit Melodien aus unterschiedlichen Genres präsentiert werden. Neben bekannten Stücken aus der traditionellen Blasmusik werden ebenfalls moderne Werke zu Gehör kommen. „Es wird auch in diesem Jahr wieder etwas für Jung und Alt dabei sein“, ist sich Dirigent Reinhard Greß sicher, der die Musiker zurzeit in der Probenarbeit auf den Abend vorbereitet. Zudem sind Gesangseinlagen und solistische Auftritte geplant. Die Bewirtung der Gäste übernimmt die Inhaberin des „Jägerkrugs“ Nicole Zgrzendek. Karten für dieses Konzert zum Preis von 5,- Euro gibt es bereits im Jägerkrug, bei den Orchestermusikern und im Rodder Büdchen.

kfd Rodde lädt zu Sternfahrt vom Dekanat Süd

am .

kfd Rodde LogoDie Frauengemeinschaft St. Josef Rodde lädt alle Mitglieder und Radfahrfreunde zur Sternfahrt vom Dekanat Süd am 26. April 2017 ein. Treffpunkt mit dem Fahrrad ist um 14 Uhr am Dorfplatz Rodde (bei schlechtem Wetter werden Fahrgemeinschaften gebildet). Wer nicht mit dem Rad fahren möchte, ist herzlich eingeladen direkt zur Kirche in Hauenhorst  zu kommen. Ziel ist die St. Mariä Heimsuchung in Rheine-Hauenhorst. Dort beginnt um 15 Uhr ein Wortgottesdienst und im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen im Pfarrheim. Anmeldungen nimmt bis zum 17. April 2017 Gisela Kömmling (Telefon 05459 7705) entgegen.

Endausscheidung im Vereinsknobeln der Schützenbruderschaft Kanalhafen

am .

Schuetzenbruderschaft Kanalhafen LogoAlle Mitglieder der Schützenbruderschaft Kanalhafen 1951 und deren Partner sind herzlich zur Endausscheidung im Vereinsknobeln eingeladen. Interessante und werthaltige Preise gibt es nicht nur für die Sieger, sondern auch für die weiteren Platzierungen zu gewinnen. Die Vorrunde zur Endausscheidung läuft schon einige Wochen. Interessierte können jedoch noch in die Endausscheidung eingreifen. Hierzu ist allerdings pünktliches Erscheinen am 7. April 2017 um 19 Uhr im Vereinsheim ein unbedingtes Muss.

ProRodde sucht Engagierte für Nachmittagsbetreuung von Kindern

am .

Rodde familienfreundlichEin Nachmittagsangebot für Kinder in Rodde möchte die Initiative ProRodde aufbauen, um eine verlässliche Betreuung in den Nachmittagsstunden und den Kindern ein Ort des Treffens sowie gemeinsamen Spiels anbieten zu können. Die Initiative ProRodde setzt sich im Stadtteil Rodde für die Imageoptimierung des Vorortes ein, um somit den Schul- und Kindergartenstandort zu sichern und die Wohnqualität zu optimieren. Um noch attraktiver für junge Familien zu werden, sollen die Kinder (1. bis 4./5. Schulklasse) im Ort eine angeleitete Freizeitgruppe besuchen können. Dafür möchte die Initiative einen oder zwei Ehrenamtliche gewinnen, der oder die ein- bis zweimal in der Woche für jeweils circa zwei bis drei Stunden ein Freizeitangebot im Jugendheim „Rodde´s Corner“ etabliert oder  etablieren. Das Angebot soll nicht nur die Langweile stoppen, sondern zielt auch auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hin.

Zur Verfügung steht ein voll ausgestattetes Jugendheim mit großzügigen Spiel- und Bastelräumen (inkl. Spielzeug), einer kleinen Küche sowie einem kleinen Wasch-/Toilettenraum. Die Initiative ProRodde bietet jegliche Art der Unterstützung an (bei Bedarf Angebotsentwicklung, Materialbeschaffung, Kontaktvermittlung, Werbung für das Angebot etc.) jedoch kann der oder die Ehrenamtliche/n seine/ihre eigene Kreativität walten lassen. Eine Aufwandsentschädigung kann gezahlt werden und es wird ein Zeugnis über die Tätigkeit ausgestellt.

Kontakt: Meike Pruhs (05971-9479576, 0178-5132951, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Bei RadioRST haben wir auch die "Geschenkte Minute" für unseren Aufruf nutzen können.

80 Helfer und Helferinnen sorgen für saubere Straße in Rodde

am .

Sauberes Rodde 2017 webText und Foto: Doro Offenberg

Blitzsaubere Straßenränder und Wege aus denen leuchtende Narzissen die Köpfe reckten boten sich am Samstagmittag dem aufmerksamen Betrachter in Rodde und Kanalhafen. Der Heimatverein Rodde hatte erneut zur Aktion „Sauberes Rodde“ eingeladen. Ewald Bäthker, der die Federführung innerhalb des Vorstandes zu dieser Aktion übernommen hat, freute sich über etwa 80 Helfer aus allen Vereinen und Verbänden, die trotz des anfangs unwirtlichen Wetters die Landschaft vom Müll befreiten. Und davon gab es nach wie vor reichlich, was der gut gefüllte Container vor dem Rodder Sportplatz zeigte. Die Mitglieder der Kolpingfamilie hatten zwei komplett befüllte Säcke mit abgelaufenen Lebensmitteln entdeckt. Die Jagdgemeinschaft Rodde hatte zwei große komplette Teerdecken gefunden. Eine Packung mit dreißig Christbaumkugeln war außerdem gefunden worden. „Rosé Wein von Blanchet gab es letzte Woche im Angebot für 1,99 €“, stellte Ludger Thiemann vom Stadtteilbeirat etwas ironisch fest. Die leeren Flaschen hatte die Gruppe gleich in größeren Mengen gefunden. Ein großes Problem in den letzten Jahren sind die Coffee-to-go-Becher die häufig in der Landschaft landen. Im Vereinsheim waren am Mittag alle Tische besetzt. Die Wirtin Nicole Zgrzendek von der Gaststätte Jägerkrug hatte wieder eine leckere Erbsensuppe für die Helfer gekocht und gespendet.