Fußballlehrgang für Kinder "TrainingPlus" im Sommer

am .

Foto Bewegungswochenende RoddeIm Rahmen der bundesweiten Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet der Sportverein Eintracht Rodde mit den „TrainingPlus“-Aktionstagen allen interessierten Kindern einen vielfältigen Fußball-Lehrgang an. Dabei steht nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern das spielerische Erlernen verschiedener Techniken. „Wir möchten unter fachkundiger Anleitung individuelle Fußballtechniken in Modul-Bausteinen anbieten“, umschreibt Fabian Hesping, Ideengeber und Organisator, den Inhalt. Die einzelnen Module behandeln jeweils vollumfänglich ein spezielles Gebiet aus der großen Vielfalt der Fußballtechniken. Daher können auch einzelne Bausteine des vier Module umfassenden Lehrgangs gebucht werden. Konkret werden das Dribbling, das Passspiel, der Zweikampf und natürlich der Torschuss in spielerischen Trainingseinheiten eingeübt. Unterstützung und Impulse außerhalb des Sportvereins fand Hesping in der Mitmach-Initiative der BZgA, die Aktionen zur Stärkung des Selbstvertrauen und Selbstwertgefühls als sinnvolle Prävention gegen Suchtgefahren sieht.

 

Werner Elmer ergänzt Vorstandsteam der Kolpingfamilie Rodde

am .

Neu JHV 2017 Kolpingsfamilie Rodde42 Personen konnte Josef Upmann vom Leitungsteam Kolpingfamilie Rodde zur Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie Rodde herzlich begrüßen. An einer großen Kaffeetafel stärkten sich die Mitglieder mit selbstgebackenen Torten einiger Kolpingschwestern und selbstgebackenem Brot, das Maria Elmer seit vielen Jahren backt und dafür jetzt mit einem Blumenstrauß belohnt wurde. Danach wurden das Jahresprotokoll, der Jahresbericht und der Kassenbericht verlesen. Da der jetzige Vorstand bereits im vergangenen Jahr gewählt wurde, gab es keine Vorstandswahlen. Jedoch konnte eine Ergänzung für das Vorstandsteam gefunden werden: So möchte Werner Elmer im Vorstand mitzuarbeiten. Er wurde in Abwesenheit einstimmig gewählt. Als Wahlleiter fungierte Heiner Welle.

Wenn Männer in den Töpfen rühren...

am .

... dann kommt danach “Deftiges aus der bayrischen Küche“ auf den Tisch. Zwölf Männer der Kolpingfamilie Rodde griffen unter Anleitung von Christel Zimmermann zu Kochutensilien und sorgten für ein deftiges Mahl. Als Vorspeise gab es Wurstsalat und als Hauptgericht Haxen, Schweineschulterbraten und Rippchen auf Sauerkraut mit Spätzle und Kartoffelpüree. Zum Nachtisch Nachtisch versüßten sich die Köche den Abend noch mit Ambrosiuscreme. Es hat allen gut geschmeckt und der nächste Abend wurde bereits gebucht. Dann soll die asiatische Küche ausprobiert werden.

Jahreshauptversammlung Heimatverein Rodde: 9. April 2017

am .

Rodde heimatlichZur Jahreshauptversammlung am 9. April 2017 lädt der Heimatverein Rodde ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr die Gaststätte Jägerkrug, Fernrodder Straße 84. Bei Kaffee und Kuchen werden folgende Tagesordnungspunkte besprochen:

  • Begrüßung
  • Genehmigung der Tagesordnung
  • Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016
  • Genehmigung des Protokolls
  • Jahresbericht
  • Kassenbericht
  • Bericht der Kassenprüfer
  • Aussprache über die Berichte
  • Beratung und Beschlussfassung über die Anträge
  • Entlastung des Vorstandes
  • Wahl eines Wahlleiters
  • Neuwahlen (Vorstandergänzungswahlen) Folgende Posten stehen zur Wahl: 1. Vorsitzender: Albert Kloth, Schriftführer: Ralf Horstmann; Beisitzerin: Margret Gude, Beisitzer: Hans Mulder. Der Heimatverein sucht noch Verstärkung im Vorstand. Es werden noch Beisitzer gesucht.
  • Jahresplanung 2017
  • Arbeitseinsätze Bahnhof / Dorfplatz
  • Verschiedenes

Anträge und Anregungen sind bitte bis zum Beginn der Jahreshauptversammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen. Der Vorstand erwartet eine rege Teilnahme

Krabbelgottesdienst "Fastenzeit - Zeit zum Verzeihen": 12. März 2017

am .

Krabbelgottesdienst Maerz 2017Am 12. März 2017 findet der erste Krabbelgottesdienst im Jahr 2017 in der St.Josef-Kirche Rodde statt. Zu 10.30 Uhr sind alle Kinder im Alter von ein bis fünf Jahren und ihre Eltern, Geschwister und Großeltern herzlich eingeladen. Der circa halbstündige Wortgottesdienst beinhaltet wieder kindgerechte Mitmachlieder, einen Aktionsteil in der Kirche und die immer wiederkehrenden Rituale wie „Händesegen“ und Gebet. Passend zur Fastenzeit geht es in diesem Krabbelgottesdienst um das Thema „Fastenzeit – Zeit zum Verzeihen“.
Das Orgateam freut sich auf viele Besucher, die auf diese Weise die Kirche für sich entdecken wollen.