Aktion "Sauberes Rodde" am 17. und 18. März 2017

am .

Sauberes Rodde Schuetzenbruderschaft Kanalhafen2016 webPlakat Sauberes Rodde2017 webAm 17. und 18. März 2017 werden in Rodde wieder zahlreiche Vereine, Organisationen und Initiativen aktiv, die das Dorf von achtlos weggeworfenem Müll befreien werden. Der Frühling steht in den Startlöchern, die Frühlingsonne bringt diesen Müll zutage und weckt die Frühjahrsputzgemüter. Und während in ganz Rheine fleißige ehrenamtliche Hände den Müll aus der Natur schaffen, geschieht das auch in Rodde: Alle packen mit an. Bereits am Freitag (17. März 2017) machen sich die Schüler und Lehrer des Teilstandorts Rodde der Canisius-Grundschule auf den Weg und räumen auf. Für die kleinen Helfer spenden das Unternehmen AVN aus Hörstel und der Heimatverein Rodde Hot Dogs. Los geht's um 8.30 Uhr. Am Samstag (18. März 2017) schnappen sich die anderen Vereine und Organisationen die abgeholten Müllsäcke sowie Plastikhandschuhe und sammeln Müll. Hierfür treffen sich die Helfer um 9 Uhr am Vereinsheim des Clemens-Holthaus-Stadions. Am Clemens-Holthaus-Stadion steht ein Container bereit, in dem der gesammelte Müll entsorgt werden kann. Die Organisatoren bitten darum, auch nur diesen Müll dort zu entsorgen und nicht etwa den privaten Müll einzuwerfen. Mittags können sich die Müllsammler am Stadion mit einem warmen Eintop stärken. Auch in Kanalhafen wird aufgeräumt: Alle Schützenbrüder der Schützenbruderschaft Kanalhafen 1951 und alle Anwohner vom Kanalhafen sind aufgerufen, den Ortsteil im Rahmen der jährlichen Aktion „Sauberes Rodde“ wieder „auf Vordermann“ zu bringen. Dabei sollen der Spaß und der gesellige Aspekt nicht zu kurz kommen. Daher beginnt die Aktion wie im Vorjahr am Samstag, 18. März, um 9.01 Uhr, mit  einem gemeinsamen Frühstück im Vereinsheim. Im Anschluss daran bewaffnen sich alle Aktiven mit Müllsäcken und Handschuhen und säubern die Straßenränder in Kanalhafen. Parallel dazu müssen noch einige Arbeiten am Vereinsheim erledigt werden. Der Vorstand freut sich auf viele fleißige Hände, die mitmachen.